Gemeinsam sind wir Vielfalt

DIVERSITY-TAG AM 18. MAI 2021 Gemeinsam sind wir Vielfalt

Als Unterzeichner der Charta der Vielfalt setzt der SWR zum 9. Deutschen Diversity-Tag“ am Dienstag, 18. Mai 2021 ein sicht- und hörbares Zeichen in allen Programmen. Mehr Vielfalt im Programm, mehr Vielfalt in der Belegschaft ist ein Thema, das den SWR das ganze Jahr über umtreibt und zu dem wir immer wieder Kolleg:innen aus den unterschiedlichsten Bereichen im SWR zu Wort kommen lassen.  mehr...

Diversity-Tag 2021

Alexandra Bleier-Vorbach, Redaktionsassistentin Mit Volldampf zur Arbeit

Alexandra Bleier-Vorbach ist immer ein Blickfang, wenn sie mit Ihrem Elektro-Trike beim SWR ankommt. Seit 20 Jahren arbeitet die Rollstuhlfahrerin im Funkhaus Baden-Baden, seit 2011 ist sie Schwerbehinderten-Vertreterin. Wie sie Menschen mit Einschränkungen beim SWR hilft, welche Hürden sie täglich meistern muss und welche Unterstützung sie an ihrem Arbeitsplatz erfährt, zeigt das Video.  mehr...

Merve Uslu, Protagonistin „Naber? Was geht!“ Begegnung ist das Wichtigste

Die 25-jährige Merve Uslu war eine der drei Protagonistinnen, die der SWR anlässlich des Diversity-Tags 2021 mit Schüler*innen der Bettina von Arnim Gesamtschule Otterberg zusammengebracht hat. Sie hat sich in einem eigenen Film mit der Geschichte ihrer Großeltern, die aus der Türkei als Gastarbeiter nach Deutschland kamen, auseinandergesetzt und darüber berichtet. Ihr wichtigstes Fazit aus dem digitalen Treffen: Jeder Stimme sollte Raum gegeben werden – zum Austausch über Rassismus, Diskriminierung und Mobbing.  mehr...

Markus Pfalzgraf, Redaktion Landespolitik Engagement für Vielfalt

Kollege Markus Pfalzgraf aus der Redaktion Landespolitik engagiert sich beim Regenbogenstammtisch queer@SWR und im Vielfaltsausschuss, aber auch privat im Fußball für faire Sprache und die Sichtbarkeit von Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung und Geschlechtlichkeit.  mehr...

Tatiana Shchelkanogova, Head of Search Experience Optimaler Treffer

Kollegin Tatiana Shchelkanogova sorgt als Head of Search Experience dafür, dass Online-Inhalte des SWR im Netz gut gefunden werden. In Russland hat sie Journalismus studiert und u. a. als SEO-Redakteurin für die Cosmopolitan gearbeitet, bevor sie vor mehr als sechs Jahren fürs Master-Studium nach Deutschland kam. Nicht nur die Sprache war neu, sondern auch, dass man hier einen Rundfunkbeitrag bezahlt.  mehr...

Alexander Moskovic, Journalistischer Volontär Offenheit erwünscht

Kollege Alexander Moskovic arbeitet beim SWR als Journalistischer Volontär. Trier ist seine Heimatstadt, dort ist er auch geboren. Seine Eltern kamen in den 90er Jahren als jüdische Kontingentflüchtlinge nach Deutschland. Im Video spricht er sich für einen offenen Umgang miteinander aus und für mehr Verständnis und Bewusstsein dafür, dass Menschen mit Migrationshintergrund andere Erfahrungen gemacht haben und erklärt, warum er den SWR cool findet.  mehr...

Diversity-Tag 2020

Alev Seker, Moderatorin „Gäste und Experten im SWR werden immer diverser“

Alev Seker ist in Heilbronn geboren, liebt die Weinberge, Besenwirtschaften sowie schwäbisches Essen und fühlt sich durch und durch als Heilbronnerin. Im SWR Fernsehen ist sie als Moderatorin von „SWR Aktuell Baden-Württemberg“ zu sehen – in der ARD moderiert sie für den SWR turnusmäßig das Wirtschaftsmagazin „Plusminus“. Im Bereich Diversity sieht sie beim SWR – obwohl sich schon einiges getan hat – noch Luft nach oben, sagt sie in ihrem Video.  mehr...

Fatma Mittler-Solak, Moderatorin „Das erste türkische Gesicht im SWR Fernsehen“

Fatma Mittler-Solak ist in Frankenthal geboren und wenn man sie nach ihrer Herkunft fragt, lautet die Antwort schlicht: „Ich bin Pfälzerin!“. Wenn sie gerade nicht das ARD-Buffet moderiert, ist sie bei den Landesnachrichten „SWR Aktuell Rheinland-Pfalz“ und dem „Vorsicht Verbrechen“ im SWR Fernsehen zu sehen. Die Bezeichnung „erstes türkisches Gesicht des SWR Fernsehens“ nimmt sie mit Humor, wie ihr Video zeigt.  mehr...

Mehrdad Ghalandari, Sounddesigner bei SWR4 „Ich bekam die Chance zu zeigen, was ich kann“

Mehrdad Ghalandari ist Sounddesigner bei SWR4 Rheinland-Pfalz in Mainz. 2016 kam er mit seiner Frau aus dem Iran nach Deutschland. In seiner alten Heimat hatte er ein eigenes Tonstudio, und als er einen Job beim SWR bekam, ging für ihn ein Traum in Erfüllung. Erst war er sich unsicher, ob sein Deutsch gut genug sei, um ein Video für den Diversity-Tag zu produzieren. Seine Chefin hatte daran überhaupt keinen Zweifel und ermutigte ihn mit einer ganz besonderen Geste. Was sie genau getan hat, erzählt Mehrdad Ghalandari im Video.  mehr...

Anna Koktsidou, Beauftragte für Vielfalt „Ich mag, dass ich vieles bewegen kann“

Sie ist beim SWR die Frau für Vielfalt und Integration: Anna Koktsidou. Mit acht Jahren kam sie mit ihren Eltern von Thessaloniki nach Stuttgart und hatte es als „Gastarbeiterkind“ nicht immer leicht. Heute hilft die Hörfunkredakteurin anderen dabei, in der Gesellschaft ihren Platz zu finden, und engagiert sich für Diversität – ihr Motto: sich austauschen, vieles bewegen, Geschichten vom Anderssein erzählen. Das Lieblingsprojekt der SWR Beauftragten für Vielfalt ist das „SWR Forum Migration“, das alle zwei Jahre im Stuttgarter Funkhaus stattfindet. Was daran so faszinierend ist, erzählt sie im Video.  mehr...

Kerstin Fritzsche, Referentin „Wichtig, dass man bei der Arbeit man selbst sein kann“

Der Liebe wegen ist Kerstin Fritzsche vor ein paar Jahren nach Baden-Württemberg gezogen, weil sie ihr Herz an eine Stuttgarterin verloren hatte. Seit mehr als 15 Jahren engagiert sie sich schon in der LSBTTIQ-Community – ist im Vorstand des Lesben- und Schwulenverbandes Baden-Württemberg und beim SWR bei queer@SWR. Im Job hat sie selbst nie Probleme wegen ihres Lesbisch-Seins gehabt, kennt aber viele Menschen, die aus Angst, nicht akzeptiert zu werden, einen Teil ihrer Identität verleugnen. „Es ist sehr wichtig, dass man bei der Arbeit man selbst sein kann.“, sagt die Referentin der Landessenderdirektion Baden-Württemberg. Das funktioniere beim SWR schon ganz gut. Wo sie noch Luft nach oben sieht, erzählt sie im Video.  mehr...

Anneta Politi und Kemal Goga „Wir sind Team International der SWR3 Morningshow“

Anneta Politi und Kemal Goga sind das „Team International“ der SWR3 Morningshow und ab 5 Uhr „On Air“. Zum Aufwachen brauchen beide einen italienischen Espresso, zum Entspannen nach der Sendung trinkt Anneta dann einen türkischen „Mocca“ und Kemal einen griechischen „Frappe“ – nicht das Einzige, was die beiden an der Kultur des Anderen schätzen. Wie Anneta und Kemal sich kennengelernt haben, lange bevor sie zum „Team International“ wurden, erzählen sie im Video.  mehr...

Mehr Videos von SWR Mitarbeitenden

SWR innovationsstark Berufsbilder, Arbeitsplätze und Strategien im digitalen Wandel

In unserer Video-Reihe „SWR innovationsstark“ zeigen wir, wie sich Berufsbilder im SWR mit der Digitalisierung verändern, wie sich Arbeitsplätze und Strategien dem Wandel anpassen und wie wir uns für unsere Nutzer:innen zukunftsfit machen.  mehr...

Blick hinter die Kulissen SWR Sportreporter:innen zeigen ihre Arbeitsplätze

Wie sieht es hinter den Kulissen goßer Sportereignisse wie der Fußball-EM oder der Olympischen Spiele aus? Wie arbeiten unsere Sportreporter:innen in der Bundesliga und in Wettbewerben anderer Sportarten?  mehr...

Bleiben Sie mit uns in Kontakt

Twitter

SWRpresse auf Twitter  mehr...

Newsletter

Was zeichnet den Südwestrundfunk aus? Und warum ist der SWR ein wertvoller Partner? Diese und andere Fragen wollen wir immer wieder neu beantworten. In „SWR vernetzt“ spannen wir den Themenbogen über die Hintergründe der öffentlich-rechtlichen Welt.
 mehr...

Linkedin

SWRpresse auf LinkedIn  mehr...

Mail

Kommunikation  mehr...