SWR2 Wissen

Ressourcen schonen, wenig verschwenden – Neue Wege der Agrartechnik

Stand
Autor/in
Matthias Becker

Audio herunterladen (26,5 MB | MP3)

Mit Monokulturen, Chemieeinsatz und dem Verbrauch fossiler Brennstoffe trägt die Landwirtschaft maßgeblich zu Klimawandel und Artensterben bei.

Die Agrarwissenschaft sucht deshalb nach Wegen, kostbare Ressourcen wie Wasser, Wärme oder Nährstoffe effizienter zu nutzen – mit Gewächshäusern neben Kläranlagen, Getreidefeldern in Lagerhallen oder Algen-Bioreaktoren. Sie sollen fehlgeleitete Stoffströme nutzbar machen und unterbrochene Kreisläufe schließen.

Öffnet Hightech einen Ausweg aus der Krise der Landwirtschaft?

Beispiel CUBES Circle

Porträtfilm des Konsortiums CUBES Circle

Ernährung Urbane Landwirtschaft – Könnten Städte sich selbst versorgen?

Obstbäume im Park, Gemüsebeete auf Dächern, Milch aus einem Stall im Hafen – Stadtmenschen kommen wieder in Kontakt mit der Lebensmittelproduktion.

SWR2 Wissen SWR2

Agrarwirtschaft Gemüse aus dem Hightech-Gewächshaus – Wie Holland die Agrarwirtschaft optimiert

Aus holländischen Gewächshäusern kommen Tomaten und tropische Früchte: energiesparend und hocheffizient werden Gemüse und Obst angebaut.

SWR2 Wissen SWR2

Nachhaltigkeit Öko-Fisch – Wie Aquakulturen Tierwohl und Umwelt fördern

Der Appetit auf Fisch wächst, er soll möglichst aus nachhaltiger Zucht stammen. Sie gibt es in Städten, wo die Transportwege kurz sind. Oder in Öko-Fischfarmen, die die Natur schützen.

SWR2 Wissen SWR2

Agrarwirtschaft: aktuelle Beiträge

Artenschutz Kommentar EuGH-Urteil zu Wölfen: Ein gutes Zeichen für den Naturschutz

Der Europäische Gerichtshof sieht keinen Grund, den Wolfsschutz zu lockern und definiert klare Regeln für den Abschuss. Das ist ein gutes Zeichen für den Naturschutz, nicht nur für die Wölfe, findet Axel Weiss aus der SWR-Umweltredaktion.

Impuls SWR Kultur

Landwirtschaft Klimafreundliche Kühe? – Wie Irland die Milchviehhaltung retten will

In Deutschland stehen Kühe meist im Stall, in Irland grasen sie noch auf der Weide. Doch weil Irland seine Klimaziele verfehlt, soll der Milchviehbestand jetzt rasch sinken. Bauern protestieren. Von Alexander Budde (SWR 2023) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/kuehe-irland | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: daswissen@swr.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@DasWissen

Das Wissen SWR Kultur

Landwirtschaft Weniger Pestizide auf dem Feld durch den Einsatz von KI

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz testet bei Osnabrück intelligentes Unkrautmanagement. Anhand von verschiedenen Kriterien analysiert die KI, welche Unkräuter die Nutzpflanze stören. Durch automatisierte Hacken oder Düsen werden die Unkräuter entfernt.

Impuls SWR Kultur

Landwirtschaft Deutschland ist Vize-Europameister – im Pestizidverbrauch

Der Pestizidverbrauch in der Landwirtschaft ist in Deutschland sehr hoch. Die Folgen für die Umwelt: Grundwasserverunreinigung, Insekten-Rückgang und Belastung der Lebensmittel. Weniger Pestizide einzusetzen – das wäre möglich.

Impuls SWR Kultur

Landwirtschaft Giftig, aber günstig: In der EU verbotene Pestizide in Kenia verkauft

Auf der Landwirtschaftsmesse in der kenianischen Hauptstadt Nairobi bieten chinesische, indische und deutsche Hersteller Pestizide wie Carbendazim an, die in der EU nicht mehr zugelassen sind. Die Unternehmen locken mit günstigen Preisen – meist ohne die bekannten giftigen Begleiterscheinungen der Pflanzenschutzmittel zu erwähnen.

Impuls SWR Kultur

Landwirtschaft Wie Mischkulturen und Unkräuter gegen Schädlinge helfen

Forscher*innen haben untersucht, wie der Einsatz von Düngemitteln und Herbiziden verringert werden kann. Das Ergebnis: Kombinationen von Bohnen und Weizen oder Gerste und Mohn mit Blühstreifen ziehen Nützlinge an und verringern so den Einsatz von Herbiziden. Unkräuter können dabei auch nützlich sein

Impuls SWR Kultur

Stand
Autor/in
Matthias Becker