SWR Vokalensemble

SWR Vokalensemble | Stuttgart

Gastkonzert: Natur und Mensch

Stand
Datum:
Beginn:

Ort:
Stuttgart, Theaterhaus
Programm:
Per Nørgård Singe die Gärten, mein Herz, die du nicht kennst für Chor und acht Instrumente (nur in Stuttgart)
Eivind Buene Possible Cities für Ensemble (nur in Frankfurt)
Younghi Pagh-Paan Hwang-To (Gelbe Erde) nach Gedichten von Kim Chi-ha für Chor und neun Instrumente
Johannes Maria Staud Der Gesang der Weiden nach einem Text von Durs Grünbein für 16-stimmigen Chor (Uraufführung, Kompositionsauftrag des SWR)
Christian Mason The Oddity Effect für Chor und großes Ensemble nach einem Text von Paul Griffiths (Uraufführung, Kompositionsauftrag von Ensemble Modern und SWR)
Mitwirkende:
SWR Vokalensemble
Ensemble Modern
Ustina Dubitsky, Dirigentin

Natur und Mensch

Sehnsuchtsort – Vorbild – Opfer: Die Beziehung des Menschen zur Natur ist komplex. Per Nørgård sucht mit Texten von Rainer Maria Rilke die Verbindung zur Natur im Klang. Christian Mason komponiert nach Prinzipien der Schwarmintelligenz, schaut den Fischen und Vögeln ihre sozialen Strategien zum Leben und Überleben ab und fragt: Ist Anpassung auch für uns Menschen die beste Überlebensstrategie? Davon können die Weiden in Johannes Maria Stauds Chorwerk ein Lied singen, waren sie doch Zeugen der Todesmärsche, die an ihnen vorbeizogen. Und die koreanische Komponistin Younghi Pagh-Paan erzählt in ihrem existenziellen Chorwerk von der Erde, die Heimat bedeutet. Es geht um Landflucht, um Ausbeutung und den radikalen Umbau der koreanischen Gesellschaft bis zum »Verlust der Seele«.

Stand
Autor/in
SWR