Morgenkonzert

"Rose, die Müllerin" - LiederHörspiel von Julian Prégardien und Johannes Held

Stand
AUTOR/IN
Doris Blaich

Die Keimzelle von Franz Schuberts "Schöner Müllerin": Im Berliner Salon von Hedwig von Staegemann dichtet 1816 ein Kreis literarisch interessierter Freunde ein Liederspiel.

Rose, die schöne Müllerstochter, wird von mehreren Verehrern umschwärmt. Sie entscheidet sich für den Jäger und bricht damit dem Müllerburschen das Herz. Er nimmt sich das Leben, aus Reue tut sie es ihm gleich. Die Lieder dieses Singspiels sind erhalten, die stegreif-artigen Texte verschollen.

Julian Prégardien und Johannes Held haben für den SWR daraus ein Lieder-Hörspiel gemacht, Studierende der Stuttgarter Musikhochschule haben die Musik und die Dialoge in den Studios des SWR aufgenommen.

Weitere Informationen zum Thema

SWR2 Morgenkonzert vom 3.10.2023 "Rose, die Müllerin"

Lieder-Hörspiel von Julian Prégardien und Johannes Held
Mit Musik von Fanny Hensel, Johann Friedrich Reichardt und Ludwig Berger
Es singen und sprechen Studierende der Musikhochschule Stuttgart, Liedklasse Prof. Götz Payer
Giorgia Cappello (Sopran) - Hedwig von Staegemann, Rose, die Müllerin
Lara Rieken (Sopran) - Luise Hensel, Gärtnerknabe
Lars Tappert (Tenor) - Wilhelm Müller, Müllerbursche
Lukas Krimmel (Bass) - Wilhelm Hensel, Jäger
Jana Puresic (Klavier) - Ludwig Berger
Johannes Held - Clemens Brentano
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2023 - Ursendung)

SWR2 Morgenkonzert SWR2

Stand
AUTOR/IN
Doris Blaich