Kantate vom 21.4.2024

Stand

Johann Sebastian Bach:
"Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen" BWV 12
Marion Eckstein (Alt)
Julian Podger (Tenor)
Marek Rzepka (Bass)
Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble
Leitung: Thomas Hengelbrock

In seinem ersten Leipziger Amtsjahr führt Johann Sebastian Bach am Sonntag Jubilate eine Kantate auf, die er bereits 1714 in Weimar komponiert hat: "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen" BWV 12. Der Text stammt wahrscheinlich von Salomon Franck, der Schlusschoral ist die letzte Strophe des Kirchenliedes "Was Gott tut, das ist wohlgetan" von Samuel Rodigast. Ursprünglich stand dieses Werk in f-Moll, für die Leipziger Aufführung transponiert Bach die Kantate nach g-Moll. Inhaltlich spielt sie auf das damalige Sonntagsevangelium nach Johannes an: "Eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden."

Stand
Autor/in
SWR