Album-Tipp

Pianist Juho Pohjonen kombiniert Skrjabin mit Rameau

Stand
Autor/in
Albrecht Selge
Albrecht Selge

Audio herunterladen (11,3 MB | MP3)

Verbindungen über Stilgrenzen und Epochen hinweg sind derzeit en vogue. Jetzt wird auf einem neuen Album der barocke Jean-Philippe Rameau mit dem russischen Extravaganzler Alexander Skrjabin kombiniert. Ergibt das Sinn? Unbedingt, behauptet der finnische Pianist Juho Pohjonen auf seinem neuen Album.

Das gesamte Album auf YouTube anhören

Ich bin nicht ganz sicher, wie stabil die Verbindung dieser beiden Komponisten trägt. Aber egal: Puhjonen beglaubigt sein Konzept durch die exquisite Qualität seines Klavierspiels. 

Mehr Alben mit ungwöhnlichen Querverbindungen

Album-Tipp Das Protean Quartet mit Purcell, Desprez und Schubert: „Unerwartete Verwandtschaften“

„Tempus omnia vincit“, „Die Zeit besiegt alles“, so lautet der programmatische Titel des Albums. Unerwartete Verwandtschaften eröffnen sich dabei, meint SWR-Kritikerin Susanne Stähr.

Treffpunkt Klassik SWR Kultur

Album-Tipp „Solitude“ – Katharina Konradi und das Cosmos Quartet

Romantisches Liedgut und Gegenwartsklänge, Alte Musik und französische Chansons, wie passt das alles zusammen? Unter dem Leitbegriff der „Einsamkeit“. Das finden zumindest die Sopranistin Katharina Konradi und das Cosmos Quartet. Ihr Album „Solitude“ hat sich Albrecht Selge angehört.

Treffpunkt Klassik SWR Kultur

Album-Tipp Symbiose aus Barock und südafrikanischer Musik – Abel Selaocoes Debütalbum: Where is Home

„Wo ist Heimat?“ Dieser Frage geht der junge Musiker Abel Selaocoe nach, auf seiner Debüt-CD „Where is home“, die jetzt bei Warner Music erschienen ist. Selaocoe ist darauf als Cellist, Sänger und Komponist zu erleben – und verbindet in seinen Werken Musik aus seiner südafrikanischen Heimat mit barocken Stücken.

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2