Das Jugendorchester LGT Young Soloists mit skandinavischen Werken

Erlesene Repertoire-Raritäten

Stand
Autor/in
Jan Brachmann
Künstler/in
Anuschka Pedano
Oliwia Meiser
Christa-Maria Stangorra
Benedict Mitterbauer
Lir Vaginsky
Milo Harper
Vilem Vlcek
David Nebel
Marcus Elliott Gaved
LGT Young Soloists

CD-Tipp vom 22.6.2018

Hohes Niveau

Nordic Dream lautet der etwas touristische Titel dieser CD bei RCA Read Seal im Vertrieb von Sony Music. Und sie setzt eine Reihe fort, zu der schon Italian Journey und Russian Soul gehörten. Das klingt nach musikalischem Souvenirladen, hält aber echte Repertoire-Raritäten bereit, die auf hohem Niveau gespielt werden. Die LGT Young Soloists wurden im Jahr 2013 von Alexander Gilman und Marina Seltenreich gegründet mit Unterstützung des Privatbankhauses der Fürstenfamilie von und zu Liechtenstein. Das Streicherspiel dieses Jugendorchesters ist wach und brillant, von äußerst zielstrebiger und flexibler Dynamik. Aber auch in seiner Musikalität zeigt dieses Ensemble Reife und Können.

Eine Kunst für sich

Hirtenmädchens Sonntag zum Beispiel, von Ole Bull, ist eine der verletzlichsten Idyllen norwegischer Nationalromantik. Bull, wie Robert Schumann und Frédéric Chopin im Jahr 1810 geboren, war eine der umtriebigsten Künstlerpersönlichkeiten Norwegens, Gründer des Theaters in Bergen, Förderer von Henrik Ibsen und Edvard Grieg, Weltreisender, Abenteurer, früher europäischer Superstar – aber auch jemand, der die Ohren der Welt für die Schönheit norwegischer Volksweisen geöffnet hat. Ich habe Hirtenmädchens Sonntag vor vier Wochen erst wieder gehört im Sterbehaus von Ole Bull auf der Insel Lysøen, unweit von Bergen, und am Grad der Publikumsrührung sehen können, dass diese Miniatur für viele Norweger noch immer etwas geradezu Heiliges sein muss, das sie mitten ins Herz trifft.

Erst vierzehn Jahre alt ist die israelische Geigerin Lir Vaginsky, die in der Aufnahme des Stücks "Sæterjentens Søndag" Hirtenmädchens Sonntag das Solo spielt: behutsam, die Empfindungen eher scheu aussprechend, kostbar leise begleitet von den LGT Young Soloists. Das Orchester-Arrangement dieser Miniatur für Geige und Klavier stammt von Bulls norwegischem Landsmann Johan Svendsen, der selbst auch ein hervorragender Geiger war. Seine berühmte Violinromanze op. 26 findet sich ebenfalls auf dieser CD, arrangiert allerdings für Violoncello und Orchester. Der neunzehnjährige Cellist Vilém Vlček beweist seine Frühreife hier durch erlesenen Geschmack. Diskret und mit Taktgefühl lässt er die weltmännische Sentimentalität dieser Romanze anklingen – eine Kunst für sich.

Ganz erlesen, diese CD Nordic Dream mit den LGT Young Soloists. Gewiss ein nordischer Traum von weißen Nächten zur Mittsommerzeit.

CD-Tipp vom 22.6.2018 aus der Sendung Treffpunkt-Klassik - Neue CDs

Stand
Autor/in
Jan Brachmann
Künstler/in
Anuschka Pedano
Oliwia Meiser
Christa-Maria Stangorra
Benedict Mitterbauer
Lir Vaginsky
Milo Harper
Vilem Vlcek
David Nebel
Marcus Elliott Gaved
LGT Young Soloists