Ein Buchgeschenke-Guide

Bücher unterm Weihnachtsbaum: Geschenketipps der SWR Literaturredaktion

Stand
Autor/in
Frank Hertweck
Anja Höfer
Anja Höfer, Autorin, Moderatorin und Redakteurin, SWR Kultur
Carsten Otte
SWR Kultur Literaturkritiker Carsten Otte
Nina Wolf
Katharina Borchardt
Literatur-Redakteurin und Moderatorin Katharina Borchardt
Kristina Remmert
Moderator/in
Lucas Meyer-Blankenburg

Im Laufe des Jahres landen viele tolle Titel bei uns auf den Schreibtischen – manchmal so viele, dass wir gar nicht alle im regulären Programm unterbringen können. Deshalb zu den Feiertagen ganz persönliche Buchtipps aus dem Team der SWR-Literaturredaktion – zum Selberlesen oder zum Verschenken.

Eine glückliche junge Frau sitzt neben einem Hund lesend vor dem Weihnachtsbaum
Winterzeit ist Lesezeit: Während der Feiertage lässt es sich auf dem heimischen Sofa am Besten gute Bücher geniessen.

Für Kochbegeisterte: Huguette Couffignal — Die Küche der Armen. Mit 300 Rezepten aus aller Welt

Hunger ist der alte Gefährte der Menschheit. Und Kochen darum ein Kampf der Ärmsten ums Überleben. Davon erzählt die französische Schriftstellerin Huguette Couffignal in „Die Küche der Armen". Eine beeindruckende Reise um die Welt der Armen in 300 Rezepten.

Redaktionsleiter Frank Hertweck empfiehlt zu Weihnachten das Buch der französischen Schriftstellerin Huguette Couffignal. Und er verrät, was die Weihnachtsgeschichte mit dem Verspeisen von Insekten zu tun hat...

Audio herunterladen (2,1 MB | MP3)

Für die, die eine Pause von der Familie brauchen: Vigdis Hjorth — Die Wahrheiten meiner Mutter

Zum Fest der Liebe ein radikales Gegenprogramm: Die norwegische Autorin Vigdis Hjorth schreibt mit „Die Wahrheiten meiner Mutter“ eine unfassbar intensive Familiengeschichte, in der eine mittlerweile 60-Jährige Tochter um die Liebe ihrer greisen Mutter kämpft.

Vigdis Hjorth ist 64 Jahre alt und eine der bekanntesten Gegenwartsautorinnen Norwegens. In „Die Wahrheiten meiner Mutter" kehrt eine Malerin aus Kanada zurück in ihre norwegische Heimat und will den lang verlorenen Kontakt zu ihrer Mutter wieder aufnehmen.

Anja Höfer findet, dass dieses Familiendrama perfekt zum Fest passt.

Audio herunterladen (1,3 MB | MP3)

Endlich Zeit zum Lesen!

Coverfoto für die Weihnachtslesetipps im Lesenswert Magazin am 17.12.2023
Bei Kerzenlicht und nach dem Feiertagstrubel lässt es sich gemütlich lesen

Für Wissbegierige und Fantasyfans: Rebecca F. Kuang — Babel

Sie suchen ein Buch, das Ihnen eine Pause vom Feiertagstrubel gönnt? Ein Buch, das zum Abtauchen in ganz neue Welten einlädt? Ein Buch, das sich genauso zum Selberlesen, wie auch zum Verschenken eignet? Dann wäre „Babel“ sicher die richtige Wahl, findet Nina Wolf.

Der Fantasyroman, der im England der 1830er Jahre angelegt ist, dreht sich um den chinesischen Waisenjungen Robin Swift. Am Übersetzungsinstitut der Universität Oxford, genannt: Babel, lernt er Sprachen und die Kunst des Übersetzens – und er lernt Magie kennen…

Der Roman der 1996 geborenen Rebecca F. Kuang, die in Cambridge und Oxford studierte, war ein Bestseller in Großbritannien und den USA. Ein intelligentes und spannendes Buch: Perfekt zum Schmökern über die Feiertage.

Audio herunterladen (1,7 MB | MP3)

Für Technikinteressierte und Fans von Kuriositäten:
Daniel Wisser — 0 1 2

Der Österreicher Daniel Wisser schreibt in „0 1 2“ von Erik Montelius, der aus dem Kryoschlaf erwacht. 30 Jahre war er, wegen seiner Krebserkrankung, eingefroren. Ausgerechnet während der Pandemie beginnt sein zweites Leben - in dem er sich mit Bürokratie und der neuen Lebenswelt auseinandersetzen muss - und die Welt von heute mit Maßstäben von vor 30 Jahren beurteilt.

In „0 1 2" geht es drunter und drüber: Ein Roman mit vielen Pointen, der unbedingt unter den Weihnachtsbaum gehört, findet Carsten Otte.

Audio herunterladen (1,7 MB | MP3)

Wer Bücher verschenkt, schenkt Geschichten

Ein Buch, Geschenkpapier und eine Tasse Tee mit winterlicher Dekoration
Bücher stehen nicht nur auf vielen Wunschlisten, sondern werden auch gerne verschenkt.

Für Friedenswünscher und -wünscherinnen: Lisa Weeda — Aleksandra

Hirsche – sie streifen durch Lisa Weedas Ukraine-Roman „Aleksandra“. Es sind die Seelen der verstorbenen Donkosaken. Daher sind sie transparent. Erzählerin Lisa aber kann sie sehen.

Im August 2018 stolpert sie in der von Russland besetzten Region Lugansk in einen immensen Sowjetpalast. Darin wohnen ihr toter Urgroßvater und ein von Separatisten ermordeter Onkel. Ihm möchte sie ein tröstendes Sticktuch bringen. Durch Fantastik potenzierter Realismus, der aufs Schönste zeigt: aus Schmerz wird schließlich Hirsch.

„Aleksandra" sei ein Stück Märchenstoff, meint Literaturredakteurin Katharina Borchardt. Und wann passen Märchen denn besser ins Jahr als zur Weihnachtszeit?

Audio herunterladen (2,3 MB | MP3)

Zum Fest der Liebe: Şeyda Kurt — HASS. Von der Macht eines widerständigen Gefühls

Was darf beim Fest der Liebe nicht fehlen? „HASS", meint Kristina Remmert. Natürlich nur in Buchform und ganz analytisch, denn Şeyda Kurt liefert in ihrem Sachbuch eine kluge Gesellschaftsanalyse.

„Von der Macht eines widerständigen Gefühls" lautet der Titel des zweiten Buches der Autorin. In „Radikale Zärtlichkeit" setzte sie sich noch mit den politischen Aspekten gesellschaftlicher Liebesnormen auseinander, während Kurt in „HASS" die Zusammenhänge zwischen Hass und Herrschaft ergründet.

Das sei klug und revolutionär, findet Kristina Remmert — und damit gehört „HASS" für sie unbedingt auf den Gabentisch.

Audio herunterladen (1,4 MB | MP3)

Mehr Lesetipps

Sex, Crime, Drogen und Nihilismus Skandal im Bücherregal: Umstrittene Klassiker und streitbare Lektüren

Es gibt sie, die Bücher, die die Welt erschütterten. Provokante Texte, die direkt nach ihrem Erscheinen auf dem Index landeten. Interessant ist, wie anders einst umstrittene Texte heute gelesen werden.

Wetter, das literarische Helden auf dumme Gedanken bringt Heiße Seiten: 6 wettergeprägte Buchtipps für den Sommerurlaub

Heute kann es regnen, stürmen oder schneien: Auf welche Ideen kommen literarische Helden und Heldinnen, wenn das Wetter sie zum Handeln treibt?

Mehr zu Weihnachten

Der Weihnachtsstimmung auf die Sprünge helfen Wir warten auf’s Christkind – Mit diesen Hörbüchern geht’s besser

Plätzchen backen, Geschenke einwickeln, die Wohnung dekorieren: Vor Weihnachten ist viel zu tun. Mit diesen Hörbüchern kann man dabei die Weihnachtsstimmung richtig auskosten.  

Warten auf’s Christkind Endlich Weihnachtszeit: Theater für die ganze Familie im Südwesten

Auf den Bühnen im Südwesten verkürzen bekannte Märchenklassiker und moderne Kinderbuchadaptionen die Wartezeit bis zum Fest.

Früher war mehr Lametta Weihnachten bei Hoppenstedts – So gelingt das Fest wie bei Loriot

Wer sich im Loriot-Jahr ein bisschen mehr Hoppenstedt-Gefühl unterm heimischen Christbaum wünscht, findet bei uns ein paar Ideen für die perfekt unperfekte Hoppenstedt-Weihnacht.

Ho-Ho-Horror für Modefans Tag des hässlichen Weihnachtspullovers: Erlaubt ist, was gefällt

Am 15.12. ist „Ugly Christmas Sweater Day“: Betont hässliche Weihnachtspullover sind längst kein neuer Trend mehr. Doch woher kommt die Begeisterung für das Hässliche eigentlich?