„Feelit“ – Literaturfestival Heidelberg

Jagoda Marinić: Netzwerk spinnen beim Internationalen Literaturfestival Heidelberg

Stand
INTERVIEW
Astrid Tauch

„Wir sind von allen Festivals das mit dem am wenigsten politischen Aufschlag“, sagt Jagoda Marinić, neue künstlerische Leiterin bei „feeLit. Internationales Literaturfestival Heidelberg“. Ein Literaturfestival dürfe durchaus den Mut haben, über Geschichten zu begeistern.

Audio herunterladen (7 MB | MP3)

Ein Netzwerk der Literatur soll gesponnen werden

Das Erzählen über die Welt stehe im Vordergrund: Nicht als Schlagzeilen, nicht als Newsticker, sondern „über die Art und Weise, wie Autorinnen ihre Gegenwart erleben oder ihre Vergangenheit aufarbeiten“. Das spiegele sich auch in den Titeln wider. Es gebe nur drei Sachbücher, alles andere sind literarische Titel.

Neben großen Namen wie Tsitsi Dangarembga, der Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels oder Geetanjali Shree, der diesjährigen Preisträgerin des International Booker Prize, kommen vor allem viele regionale und nationale Autorinnen und Autoren nach Heidelberg.

Jagoda Marinić will mit ihnen zusammen „ein Netzwerk der Literatur spinnen, das in Heidelberg zusammenfindet“. Ihr Wunsch ist es, einen Ort zu schaffen, in dem die Autorinnen und Autoren nicht nur ihre Lesung machen und wieder gehen, sondern das Angebot lautet: „Verbringt doch fünf Tage in Heidelberg, in denen ihr euch anders kennenlernt und die anderen Autoren erlebt.

feeLit.
Internationales Literaturfestival Heidelberg,
28. Juni - 2. Juli 2023

Literatur Tsitsi Dangarembga hat den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2021 erhalten

Die simbabwische Autorin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga hat am Sonntag, den 24. Oktober den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2021 erhalten.

Stand
INTERVIEW
Astrid Tauch