Gespräch

„Rentner, die auf Wände starren – Angie Hiesl und Roland Kaiser machen Aktionskunst im öffentlichen Raum“

Stand
MODERATOR/IN
Bernd Lechler
REDAKTEUR/IN
Fabian Elsäßer

Audio herunterladen (35,4 MB | MP3)

Angie Hiesl und Roland Kaiser sind Pioniere der sogenannten Intervention im öffentlichen Raum. Die beiden Aktionskünstler haben schon Rollrasen in U-Bahnstationen ausgelegt und Menschen in einem Meer von Plastikflaschen baden lassen.

X mal Mensch Stuhl: Im Fokus dieser Fassaden-Inszenierung steht der alte Mensch in unserer Gesellschaft - im Spannungsfeld von Architektur und urbanem Alltag.
X mal Mensch Stuhl: Im Fokus dieser Fassaden-Inszenierung steht der alte Mensch in unserer Gesellschaft - im Spannungsfeld von Architektur und urbanem Alltag.

Ihre wohl bekannteste Performance ist „X mal Mensch Stuhl“: In luftiger Höhe sitzen dabei ältere Menschen auf Stühlen an Hauswänden und gehen dort seelenruhig Alltagstätigkeiten wie Wäschefalten oder Zeitungslesen nach.

Diese Aktionen mögen skurril wirken, sprechen aber immer gesellschaftlich relevante Themen an: Altersarmut und knappen Wohnraum beispielsweise.

DRESSING THE CITY UND MEIN KOPF IST EIN HEMD. Ist eine Stadt-Intervention aus dem Zyklus URBAN-CITY-URBAN. Das Verhältnis von Mensch, Kleidung und urbanem Raum steht im Mittelpunkt der performativ-bildnerischen Arbeit.
DRESSING THE CITY UND MEIN KOPF IST EIN HEMD Ist eine Stadt-Intervention aus dem Zyklus URBAN-CITY-URBAN. Das Verhältnis von Mensch, Kleidung und urbanem Raum steht im Mittelpunkt der performativ-bildnerischen Arbeit. Bild in Detailansicht öffnen
AUFGELÖST ist ein mehrstündiges Projekt im öffentlichen Raum und bringt in einer Verflechtung von Realität und Fiktion das private und äußerst tabubehaftete Thema Tod in die Öffentlichkeit. Solo-Performer ist Daniel Ernesto Müller.
AUFGELÖST Ist ein mehrstündiges Projekt im öffentlichen Raum und bringt in einer Verflechtung von Realität und Fiktion das private und äußerst tabubehaftete Thema Tod in die Öffentlichkeit. Solo-Performer ist Daniel Ernesto Müller. Bild in Detailansicht öffnen
KACHELHAUT: Die Raum-Installation und Performance für gekachelte Räume ist ein „massiver“ und gleichzeitig subtiler Eingriff, ein atmosphärisches und körperliches Ausloten eines Raumes – eine bizarr- poetische Irritation.
KACHELHAUT: Die Raum-Installation und Performance für gekachelte Räume ist ein „massiver“ und gleichzeitig subtiler Eingriff, ein atmosphärisches und körperliches Ausloten eines Raumes – eine bizarr- poetische Irritation. Bild in Detailansicht öffnen

Musikliste:

Praying Mantis
Joanna Wallfisch
Album: All in time

Chan Chan
Buena Vista Social Club
Album: Buena Vista Social Club

Cry baby
Janis Joplin
Album: Absolute Janis

Hier gibts nix zu sehn
Stefan Stoppok
Album: Teufelsküche

Conversations

Lauren Newton
Album: New Jazz Meeting Baden-Baden 1982: Vocal Summit

Stand
MODERATOR/IN
Bernd Lechler
REDAKTEUR/IN
Fabian Elsäßer