Gastro Jet

Kochen mit Genussforscher Prof. Thomas Vilgis - Zucchini-Pfanne

Stand
AUTOR/IN
Mareike Gries

Sie hat ein mildes, leicht nussiges und fruchtiges Aroma: die Zucchini. Sie gehört zur Gattung der Gartenkürbisse und kommt ursprünglich aus Mittelamerika. Mittlerweile landet die Zucchini längst auch bei uns oft auf dem Teller.

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

Und obwohl sie relativ wenig Eigengeschmack hat und beim Erhitzen schnell matschig wird, kann man viel mit ihr anstellen. Das weiß natürlich auch unser Genussforscher Prof. Thomas Vilgis, Physiker am Max-Planck-Institut in Mainz und leidenschaftlicher Hobbykoch.

Rezept: Mediterrane Zucchini-Pfanne (2 Personen)

 Zutaten:

1 große Zwiebel
5 Minizucchini
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Koriander
Salz
50 ml Olivenöl
2 Eier
50 ml Milch
1 TL Tomatenmark
1 TL Tomatenkonzentrat
1 TL Kurkuma
1 Fingerspitze Safranfäden
1 Prise Salz

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in sehr dünne Ringe schneiden.

Zucchini waschen und der Länge nach halbieren.

Eine 28 cm Pfanne mit Olivenöl bedecken, Salz und die gemahlenen Gewürze einstreuen und erhitzen, dabei sofort die Zwiebelringe auf der ganzen Pfanne verteilen.

Glasig andünsten und die Zucchini mit der Schnittfläche auf die Zwiebel geben.

Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel etwa 5 – 6 Min. braten.

Salz und Safranfäden im Mörser zerreiben.

Eier mit allen Zutaten, inklusive der zerriebenen Safran-Salz Mischung, verquirlen und in die Zucchini-Pfanne geben.

Bei geschlossenem Deckel lagern lassen.

Mit etwas leicht getoastetem Maisbrot servieren.

Stand
AUTOR/IN
Mareike Gries