Vier Jahre nach dem rechtsterroristischen Anschlag in Hanau

„Shisha-Bar“ am Theater Rampe in Stuttgart – Wie umgehen mit rassistischer Gewalt

Stand
INTERVIEW
Christian Batzlen

Die renommierte Künstlerin Ülkün Süngün hat zusammen mit der Initiative „19. Februar Hanau“ das Projekt „Shisha Bar“ am Stuttgarter Theater Rampe ins Leben gerufen wurde, um mit Vorträgen, szenische Lesungen und Videoinstallationen über rassistische Gewalt zu reflektieren.

Audio herunterladen (10 MB | MP3)

Vor vier Jahren, am 19. Februar 2024, verübte ein rechtsterroristischer Attentäter in Hanau ein brutales Massaker, bei dem neun unschuldige Menschen ihr Leben verloren. Der Attentäter nahm sich anschließend und auch seiner Mutter das Leben. Die Narben dieses traumatischen Ereignisses sind tief in die Seele der Gesellschaft eingebrannt und fordern bis heute Gerechtigkeit und Wandel.

Wenn wir die Erinnerungskultur betrachten, ist es oft so, dass diese migrantisierten Menschen daher interessant sind, weil sie von Rechtsextremisten ermordet worden sind. Und die Frage ist: wie kann man von diesem Gewaltfetisch wegkommen hin zu den Leben, die ausgelöscht worden sind?

Rechtsterrorismus in Deutschland

Vier Jahre nach dem Anschlag Mein Bruder, das Mordopfer – Çetin Gültekin über sein Buch zu den Morden in Hanau

Çetin Gültekin hat ein Buch über seinen Bruder Gökhan geschrieben, der bei der rassistischen Mordserie von Hanau im Februar 2020 unter den Opfern war. Im Gespräch mit SWR2 beklagt er, dass die Behörden die Angehörigen der Opfer damals nicht informiert hatten und zeigt sich skeptisch, ob Deutschland Lehren gezogen hat aus dem Geschehen.

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch ZDF-Doku über rechtsextremistische Anschläge – Nur vermeintlich „Einzeltäter“

Filmemacher Tobias Vogel widmet sich in der dreiteiligen ZDF-Doku „Einzeltäter“ den Hinterbliebenen der rechtsextremen Anschläge von München 2016, Halle 2019 und Hanau 2020.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Kreativ gegen Rechts – Frauke Bahle und ihre Graphic Novel “Vogelschiss”

Frauke Bahle wurde für ein politisches Herzensprojekt zur Comicautorin. Zusammen mit vier Gleichgesinnten realisierte sie eine Graphic Novel, die Hassrede und Gewalt kritisiert.  

SWR2 Tandem SWR2

Gespräch Über den Anschlag von Hanau – Die Politologin Naika Foroutan

Die rassistischen Morde von Hanau sind kein Ereignis, in dem irgendetwas kulminiert, sondern eines, das sich einschreibt in ein Kontinuum, so Politologin Naika Foroutan.

SWR2 Tandem SWR2

Extremismus Rechtsterrorismus in Deutschland – Von der Nachkriegszeit bis heute

Am Jahrestag des rechtsextremen Anschlags in Hanau mit neun Opfern fragen viele, ob Staat und Gesellschaft Nazi-Terror lange verharmlost haben. Ein Blick in die Geschichte Deutschlands zeigt: ja.

SWR2 Wissen SWR2

Hanau

Leben Der Hanauer Anschlag - Das Jahr danach

Hans Rubinich hat Angehörige der Opfer besucht, die alle schon sehr lange in Hanau leben und arbeiten, sprach mit dem Opferbeauftragten und dem Oberbürgermeister.

SWR2 Leben SWR2

Stand
INTERVIEW
Christian Batzlen