Bühne

Futuristisches Outfit für die Nibelungen

Stand
AUTOR/IN
Uta Meyer

Die Kostümbildnerin Teresa Vergho entwirft Kostüme für eine neue Theaterfassung der Nibelungen, die ganz in Worms und teilweise in der Zukunft spielt.

Sie sehen ein bisschen nach Science-Fiction aus und auch nach Fantasy-Videospielen, die Kostüme für die diesjährigen Nibelungen-Festspiele, die gerade in Worms entstehen. Teresa Vergho hat sie entworfen, die schon an vielen großen Bühnenhäusern gearbeitet hat. Für sie die besondere Herausforderung: der imposante Wormser Dom im Rücken und die riesige Freiluftbühne.

Kostümbildnerin Teresa Vergho entwirft Kostüme
Kostümbildnerin Teresa Vergho entwirft Kostüme

Dieses Jahr wird der Mythos rund um die Nibelungensage aus der Vergangenheit geholt und in die Zukunft projiziert. Ihre Kostüme entwickelt sie an und mit den Schauspielerinnen und Schauspielern, wie sie anschaulich verdeutlicht bei der Anprobe des Raumanzuges von Jens Albinus, der den Reginn spielt. Hagen bekommt eine knallrote Perücke, die zu seinem knallroten Rüschenrausch passt und von Ruby Commey gespielt wird.

Mehr zu den Nibelungen-Festspielen:

Worms

Bühnenbild für Nibelungenfestspiele vorgestellt Lila Wüste in Worms

In Worms ist das Bühnenbild für die Nibelungenfestspiele vorgestellt worden. Dieses Jahr wird eine lilafarbene Wüste der Blickfang sein - ebenso wie eine große Video-Installation.

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Worms

Besetzung probt am Drachenfels Hollywood-Star Ralf Moeller bei den Nibelungen-Festspielen in Worms

Ein echter Hollywood-Star auf der großen Bühne in Worms: Ralf Moeller wird bei den Nibelungen-Festspielen als strammer Recke Fafnir zu sehen sein.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Worms

"Offene Zweierbeziehung" in Worms Alexandra Kamp steht bei den Nibelungen-Festspielen wieder auf der Bühne

Schauspielerin Alexandra Kamp spielt in der Komödie „Offene Zweierbeziehung“ im Rahmenprogramm der Nibelungen. Bei den Festspielen in Worms hat sie schon mehrfach mitgewirkt.

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stand
AUTOR/IN
Uta Meyer