STAND

Aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus wurde dieses Konzert abgesagt. Mehr Informationen finden Sie hier. Wir bitten um Verständnis.

Datum:
Beginn:

Ort:
Cité de la musique
223 Avenue Jean Jaurès
75019 Paris
Programm:
Beat Furrer
Enigma I, III und VI für gemischten Chor a cappella
Kaija Saariaho
Nuits-adieux für vier Solisten und Chor mit 16 Stimmen
Stefano Gervasoni
De tinieblas für Chor und Elektronik (Uraufführung, Kompositionsauftrag des IRCAM)
Mitwirkende:
SWR Vokalensemble
Thomas Goepfer, elektronische Realisation (IRCAM)
Dirigent: Yuval Weinberg

SWR Vokalensemble Stuttgart (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Dunkelheit ist weit mehr als die Abwesenheit von Licht … Das SWR Vokalensemble zu Gast beim Festival des IRCAM, des legendären, von Pierre Boulez gegründeten elektronischen Studios in Paris. Stefano Gervasoni schreibt dafür ein neues Vokalwerk, in dem der Chor mit seinem elektronischen Double konfrontiert wird: als Echo, als Schatten, als Spiegel, als Ahnung oder Erinnerung, als Vervielfachung und Reduktion. Ein Stück für Chor und Elektronik, in dem der Komponist in die "Lektionen der Dunkelheit" des spanischen Dichters José Angel Valente eintaucht und sich auf die Suche nach den unbekannten Seiten des Alltäglichen, Gewohnten macht. Dazu gibt es apokalyptische Prophezeiungen von Leonardo da Vinci, von Beat Furrer als raffinierte Rätsel kanons vertont, und Kaija Saariahos vielschichtig-sinnliches Nachtstück "Nuits-adieux" in der spannungsvollen Fassung für Soli und Chor.

STAND
AUTOR/IN