SWR Vokalensemble | Amsterdam

Ligeti und Feldman – im Muziekgebouw Amsterdam

STAND
Datum:
Beginn:

Ort:
Muziekgebouw aan't IJ
Piet Heinkade 1
NL-1019 BR Amsterdam
0031-(0)20 788 20 00
Muziekgebouw aan't IJ 1 0,0 '>
Vorverkauf:
Muziekgebouw aan't IJ
Piet Heinkade 1
NL-1019 BR Amsterdam
0031-(0)20 788 20 00
Programm:
Orlando di Lasso
Lagrime di San Pietro
für gemischten Chor a cappella (Auswahl)
György Ligeti
Sonate
für Viola solo (Auswahl)
György Ligeti
Drei Phantasien nach Friedrich Hölderlin
für 16-stimmigen Chor a cappella
Morton Feldman
Rothko Chapel
für Sopran, Alt, gemischten Chor und Instrumente
Mitwirkende:
Geneviève Strosser, Viola
Markus Stange, Celesta
Dominique Vleeshouwers, Schlagzeug
SWR Vokalensemble
Bas Wiegers, Dirigent

Sie waren polare Gegensätze, Morton Feldman und György Ligeti. Der überschwängliche Feldman schrieb ruhige, fast mystische Musik. Der zurückhaltende Ligeti komponierte ausgelassene Klangwelten. Doch beide treffen mit ihrer intensiven Chormusik mitten ins Herz. Dasselbe gilt für den Renaissance-Komponisten Orlando di Lasso. Der meisterhafte Madrigalzyklus "Lagrime di San Pietro" ist sein Schwanengesang. "Rothko Chapel" für Chor, Viola, Celesta und Schlagzeug ist eine Hommage von Feldman an den Künstler Mark Rothko, mit dem er gut befreundet war. Das Werk ist nach der Kapelle in Houston benannt, in der dunkle Werke von Rothko hängen. So wie die scheinbar monochromen Gemälde den Besucher umgeben, zieht Feldmans Musik den Zuhörer in eine Welt der Stille und Kontemplation. Ligetis "Drei Phantasien nach Friedrich Hölderlin" sind emotional aufgeladene Lieder: dicht und komplex, aber unwiderstehlich.

STAND
AUTOR/IN
SWR