SWR Vokalensemble | Köln Acht Brücken – Eröffnungskonzert

Datum:
Beginn:

Ort:
Philharmonie
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln
Vorverkauf:
ACHTBRÜCKEN GmbH
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
0221-280 281

Programm:
Die Hamletmaschine von Georges Aperghis

Georges Aperghis
Die Hamletmaschine, Oratorio
Mitwirkende:
SWR Vokalensemble
Ensemble Asko|Schönberg
Sarah Aristidou, Sopran
Holger Falk, Bariton
Romain Bischoff, Bass
Geneviève Strosser, Viola und Stimme
Christian Dierstein, Schlagzeug und Stimme
Dirigent: Bas Wiegers

SWR Vokalensemble (Foto: SWR, SWR - Klaus Mellenthin)
SWR Vokalensemble SWR - Klaus Mellenthin

Georges Aperghis hat dieses Oratorium 2000 für das SWR Vokalensemble komponiert – eine Vertonung von Heiner Müllers postmodernem Drama für den Konzertsaal. Heiner Müllers Text, der in extremer Codierung und in Anspielung auf Shakespeare und Artaud die Situation des Intellektuellen in der DDR thematisiert, wird für Georges Aperghis zu einer Messe auf das Ende des 20. Jahrhunderts, in dem die großen Probleme und Krisen dieses Fin de siecle verhandelt werden: Statt um "Sein oder nicht sein" geht es um "Tat oder Untätigkeit", um "Denken oder Handeln". Der Stoff ist brandaktuell: Die Situation der Intellektuellen in einem totalitären Regime ist darin ebenso enthalten wie die Problematik der Baader-Meinhof-Bande, die damals für Heiner Müller eine so beunruhigende Rolle spielte. Revolution und Volksaufstand als wiederkehrende Topoi der Geschichte werden zu Sinnbildern für die Aussichtslosigkeit auf Veränderung der Machtverhältnisse. Die Frau ist Machtinstanz und Opfer zugleich, in der mythischen Geschichte nicht weniger als in der Emanzipationsbewegung des 20. Jahrhunderts.

STAND