STAND
AUTOR/IN

Gruppen-Arbeit am perfekten Klang

Solo-Show? Fehlanzeige. Wenn Kirsten Drope singt, dann mit anderen zusammen. Das SWR Vokalensemble funktioniert wie eine Profifußballmannschaft. Knallhartes Training inklusive. Anders als beim Sport ist das Ergebnis jedoch nicht mit Zahlen zu bemessen, sondern ein Kunsterlebnis – nicht nur für das Publikum, sondern auch für die Akteure selbst. Zwei SWR-Volontärinnen haben die Sängerin am Konzerttag begleitet.

Sängerin Kirsten Drope auf der Bühne (Foto: SWR, SWR - SWR)
Bühnenerfahren: Seit mehr als 15 Jahren singt Kirsten Drope beim SWR Vokalensemble. SWR - SWR

17:30 Uhr
Immer wieder blättert sich Kirsten Drope durch die Seiten ihrer Partitur. Die schwierigsten Übergänge geht die Sopranistin im Kopf durch. In einer halben Stunde beginnt die Probe. Es ist die letzte vor dem Konzert. Drope übt täglich bis zu vier Stunden mit dem Ensemble. Dafür singt sie sich schon morgens zuhause ein, um ihre Stimme zu lockern. Dann, wenn sie Ruhe hat und die Kinder versorgt sind. Denn Kirsten Drope ist nicht nur Sängerin, sondern auch Mutter.

Sängerin Kirsten Drope zeigt, welche Noten sie singt (Foto: SWR, SWR -)
Noch ein letztes Mal die Noten checken SWR -

18:00 Uhr
Kirsten Drope eilt auf die Bühne. Ihr Bühnenoutfit bleibt noch in der Garderobe. Das Äußere ist nebensächlich. "Uns geht es alleine um den Klang und die Gefühle, die wir damit transportieren können", sagt sie. Und dann geht es schon los. Kirsten Drope räuspert sich kurz, dann fokussiert sie Chef-Dirigent Marcus Creed. Er gibt ein Zeichen, und das Stück beginnt.

19:00 Uhr
Die Probe ist jetzt erstmal vorbei. Kirsten Drope eilt von der Bühne. Eine Stunde hat sie jetzt Zeit, um in ihr Abendkleid zu schlüpfen und noch einmal Energie zu tanken für das Konzert. An Essen ist dabei nicht zu denken. So kurz vor dem Auftritt verzichtet die studierte Sängerin nämlich komplett auf Nahrung. Mit vollem Magen singt es sich nicht so gut, erklärt sie. Drope nutzt jetzt noch einmal die Gelegenheit, sich ein letztes Mal mit ihren Kolleginnen und Kollegen zu besprechen. Die Sopranistin weiß, wie wichtig die Probe ist. "Ich muss zusammen mit meinem Team eine Leistung erbringen und ich habe nur diese eine Chance. Ich kann es nicht fünf Mal versuchen – auf der Bühne muss alles stimmen."

"Die Stimme ist mein seelischer Fingerabdruck"

Audio-Slideshow: Drei Fragen an Sängerin Kirsten Drope

"Gemeinsam sind wir viel mehr als jeder Einzelne"

20:00 Uhr
Jetzt ist es mucksmäuschenstill im Saal. Das Publikum ist da. Chef-Dirigent Marcus Creed hebt sein wichtigstes Instrument in die Luft – seine Hände. Punktgenauer Einsatz. Creed koordiniert die Stimmen – Bass, Tenor, Alt und Sopran verschmelzen zu einem Verbund. Und da ist er, der perfekte Klang. "Gemeinsam sind wir viel mehr als jeder Einzelne.", sagte Kirsten Drope vor dem Konzert. Das Publikum lauscht den komplexen Klangfarben, es lässt sich ein, einige schließen die Augen.

20:30 Uhr
Tosender Applaus erfüllt jetzt den Saal. Nach einer halben Stunde ist der erste Teil des Konzerts vorbei. Schnell huschen die Vokalensemble-Mitglieder von der Bühne. Kirsten Drope und ihre Kollegen können jetzt durchatmen und sich innerlich auf das einstellen, was sie nach der Pause erwartet. Für die Sängerinnen und Sänger ist das unheimlich wichtig, denn der zweite Teil des Konzerts ist viel länger und anspruchsvoller. "Manchmal steigert sich die Musik im Kopf zu einem riesigen Krach, den wir hörbar machen dürfen", sagt Drope.

"Glücklich, aber auch k.o."

20:45 Uhr
Auf die Minute genau stehen die Mitglieder des Vokalensembles wieder auf der Bühne. Bußverse von Alfred Schnittke stehen auf dem Programm. Nun lässt das Ensemble beseelte Akkorde in russischer Sprache erklingen.

Sängerin Kirsten Drope bekommt Blumen und bedankt sich (Foto: SWR, SWR - Nele Pasch)
Applaus für die Sängerin SWR - Nele Pasch

21:45 Uhr
Nach 90 Minuten verhallen die Stimmen des Ensembles. Durch den Saal schallen jetzt begeisterte Bravorufe. "Ich bin ich glücklich, aber auch k.o.", sagt Kirsten Drope mit leuchtenden Augen. "Und auch verspannt, weil man ja während des Konzerts über so eine lange Zeit eine gewisse Haltung haben muss." Kirsten Drope und ihre Kollegen werden den Abend auf ihre ganz persönliche Art ausklingen lassen.

STAND
AUTOR/IN