Werkstattgespräch | Stuttgart Currentzis-LAB: Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 7

Im Livestream ab 20 Uhr

Datum:
Beginn:

Ort:
Stuttgart, Liederhalle, Mozartsaal
Eintritt:
frei
Programm:
Werkstattgespräch mit Teodor Currentzis. Livestream ab 20 Uhr exklusiv auf SWRClassic.de.

Werkstattgespräch zum 9. Abokonzert der Saison 2018/19
Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 7
Mitwirkende:
Teodor Currentzis

Currentzis-LAB:
Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 7 (Leningrader)

Erleben Sie Teodor Currentzis auf eine ganz neue, sehr persönliche Art. Seien Sie hautnah dabei, wenn der Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters Ihnen die Möglichkeit bietet, gemeinsam mit ihm in ausgewählte Werke seines Programms einzutauchen. Die Veranstaltung am 18. Juni stellt Dmitrij Schostakowitschs 7. Sinfonie in den Mittelpunkt. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Kurzbio Teodor Currentzis

Teodor Currentzis (Foto: Alexandra Muraviova -)
Teodor Currentzis dirigiert Alexandra Muraviova -

"Dirigent des Jahres", "Ausnahmekünstler", "revolutionärer Geist" – an Superlativen mangelt es nicht, wenn es um den 1973 in Athen geborenen Dirigenten Teodor Currentzis geht. Von der Spielzeit 2018/2019 an übernimmt er die Leitung des SWR Symphonieorchesters als Chefdirigent. Teodor Currentzis und die Musiker des SWR Symphonieorchesters blicken bereits auf eine umfangreiche gemeinsame Konzerterfahrung zurück. Er dirigierte sowohl das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und hinterließ begeisternde Konzerterlebnisse. Nachdem Currentzis in St. Petersburg bei dem legendären Ilya Musin studiert hatte, übernahm er von 2004 bis 2010 die Position des Chefdirigenten am Nowosibirsker Staatlichen Akademischen Opern- und Ballett-Theater. Dort gründete er die Ensembles MusicAeterna sowie den MusicAeterna Chor, die er zu weltweiten Erfolgen führte, und die bis heute in Perm, wo er seit 2011 Musikdirektor des Opern- und Ballett-Theaters ist, beheimatet sind. Internationale Gastdirigate gehören ebenso zu seinem Dirigieralltag wie er auch künstlerischer Leiter des Internationalen Diaghilev-Festivals in Perm und Mitbegründer des Festivals Territoria in Moskau ist.

STAND