Werkstattgespräch | Freiburg Currentzis-LAB zum 8. Freiburger Abokonzert der Saison 2018/19

Im Livestream ab 20 Uhr

Datum:
Beginn:

Ort:
Runder Saal
Konzerthaus
Konrad-Adenauer-Platz 1
79098 Freiburg
Eintritt:
frei
Programm:
Werkstattgespräch mit Teodor Currentzis. Livestream ab 20 Uhr exklusiv auf SWRClassic.de.

Currentzis-LAB zum 8. Freiburger Abokonzert der Saison 2018/19
Mitwirkende:
Teodor Currentzis, Marko Nikodijevic, Markus Maier (Schlagzeug), Sebastian Manz (Klarinette), Christoph Grund und Lars Jönsson (Klavier)

Im Rahmen seiner Konzertprojekte bietet Teodor Currentzis, Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters, allen Musikinteressierten die Möglichkeit, gemeinsam mit ihm in ausgewählte Werke seiner Programme einzutauchen. Das Currentzis LAB am 30. April wird sich zwei Themen widmen: Zunächst werden sich der Komponist Marko Nikodijevic und der Schlagzeuger Markus Maier vom SWR Symphonieorchester dem Thema "Alltagsgeräusche und Neue Musik" widmen – inklusive Einbeziehung des Publikums. Im zweiten Teil geht es um Rachmaninows zweite Sinfonie und hier speziell um das große Klarinettensolo am Beginn des dritten Satzes. Sebastian Manz (Solo-Klarinettist des SWR Symphonieorchesters) wirkt hierbei mit, das Orchester wird von den beiden Pianisten Christoph Grund und Lars Jönsson 'simuliert'. Die Werkstattgespräche werden auf Englisch geführt.

Kurzbio Teodor Currentzis

Teodor Currentzis (Foto: Alexandra Muraviova -)
Teodor Currentzis dirigiert Alexandra Muraviova -

"Dirigent des Jahres", "Ausnahmekünstler", "revolutionärer Geist" – an Superlativen mangelt es nicht, wenn es um den 1973 in Athen geborenen Dirigenten Teodor Currentzis geht. Von der Spielzeit 2018/2019 an übernimmt er die Leitung des SWR Symphonieorchesters als Chefdirigent. Teodor Currentzis und die Musiker des SWR Symphonieorchesters blicken bereits auf eine umfangreiche gemeinsame Konzerterfahrung zurück. Er dirigierte sowohl das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und hinterließ begeisternde Konzerterlebnisse. Nachdem Currentzis in St. Petersburg bei dem legendären Ilya Musin studiert hatte, übernahm er von 2004 bis 2010 die Position des Chefdirigenten am Nowosibirsker Staatlichen Akademischen Opern- und Ballett-Theater. Dort gründete er die Ensembles MusicAeterna sowie den MusicAeterna Chor, die er zu weltweiten Erfolgen führte, und die bis heute in Perm, wo er seit 2011 Musikdirektor des Opern- und Ballett-Theaters ist, beheimatet sind. Internationale Gastdirigate gehören ebenso zu seinem Dirigieralltag wie er auch künstlerischer Leiter des Internationalen Diaghilev-Festivals in Perm und Mitbegründer des Festivals Territoria in Moskau ist.

Weitere Termine für das Currentzis-LAB

Dienstag, 18. Juni 2019
Stuttgart, Ort noch offen
Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 7 (Leningrader)

Der Eintritt zu dieser exklusiven Veranstaltung mit Teodor Currentzis ist frei, allerdings gibt es nur eine begrenzte Anzahl Plätze. Melden Sie sich bitte per E-Mail an.

STAND