SWR Web Concerts Currentzis dirigiert Crumb und Mahlers Vierte

Dauer

Livemitschnitt aus der Stuttgarter Liederhalle vom 22. Februar 2019.

Programm

George Crumb
Ancient Voices of Children
Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur für Sopran und Orchester
George Crumb
Vox Balaenae (Voice of the Whale) für drei maskierte Spieler

Interpreten

Sophia Burgos, Sopran (Ancient Voices of Children)
Christina Gansch, Sopran
Johannes Rempp, Knabensopran des collegium iuvenum Stuttgart
Tatjana Ruhland, elektrische Flöte (Vox Balaenae)
Rahel Krämer, elektrisches Violoncello (Vox Balaenae)
Christoph Grund, elektrisches Klavier (Vox Balaenae)
SWR Symphonieorchester
SWR Experimentalstudio
Dirigent: Teodor Currentzis

Mahler
Am Anfang stand die Idee einer sinfonischen Humoreske, die allerdings bald vom Tatendrang des Komponisten überholt wurde. Geblieben ist die Sehnsucht nach einer Auszeit von der sinfonischen Schwerstarbeit. Die Schlüsselvokabeln "Bedächtig", "Gemächlich", "Ruhevoll" und "Behaglich" in den Satzüberschriften verraten ein damit korrespondierendes Bedürfnis nach Frieden. Herausgekommen ist letztlich etwas Drittes, ein polyphon glitzerndes Bekenntnis zur Romantik, vielleicht sogar ein Versuch über die Leichtigkeit.

Crumb
Unerwarteter Einstieg ist eine Kammermusik für Stimmen und Instrumente von George Crumb. Seine "Ancient Voices of Children" kommen aus einer anderen Zeit und von einem anderen Kontinent, doch teilen sie mit Gustav Mahlers vierter Sinfonie eine geradezu mittsommernächtlich anmutende Sehnsucht nach den Stimmen der Kindheit.

AUTOR/IN
STAND