SWR Symphonieorchester | Wien Currentzis dirigiert Schostakowitsch 7

Datum:
Beginn:

Ort:
Großer Saal
Wiener Konzerthaus
Lothringerstr. 20
XYZ-1030 Wien
Vorverkauf:
Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
Österreich Wien
0043 1 242 002
ticket@konzerthaus.at
Programm:
Dmitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 (Leningrader)
Mitwirkende:
SWR Symphonieorchester
Dirigent: Teodor Currentzis

Teodor Currentzis - Porträt (Foto: Olya Runyova -)
Teodor Currentzis Olya Runyova -


Wer zuhört, sieht möglicherweise einen Film. In der "Sowjetskaja musyka" bringt Dmitrij Schostakowitsch 1951 das Bildprogramm seiner siebenten Sinfonie vorsichtig und allgemeingültig auf den Punkt: "1. Satz (Krieg), 2. Satz (Erinnerung), 3. Satz (Heimatliche Welten), 4. Satz (Sieg)". Das Erzählen ist die Stärke dieses Komponisten, doch sein eigentliches Geheimnis mag in der Tatsache begründet sein, dass er letztlich absolute Musik schreibt. Die ist widerständig und nachhaltig. Pragmatische, auch propagandistische Anliegen kann man ihr überwerfen‚ wie ein Kostüm. Die Debatten darüber verstummen nicht. Was trägt, ist die "tönend bewegte Form", um einen Begriff aus dem 19. Jahrhundert anzuwenden. Ihr Erfinder ist ein hochinspirierter Kopf und ein empfindsamer Zeitgenosse. Der Krieg ist vorbei, in den Köpfen und anderswo tobt er weiter, doch in diesem Opus 60 ist er zuallererst ein "Allegretto".

STAND