Das Neue Mannheimer Orchester (Foto: eduarduslee DNM)

Genius loci

Das Neue Mannheimer Orchester

STAND

Genius loci

Datum:
Beginn:

Einführung: 18:30 Uhr, Jagdsaal
Ort:
Mozartsaal
Schloss Schwetzingen
68723 Schwetzingen
Tickets kaufen
Vorverkauf:
SWR Classic Service
Postfach 22 22
76492 Baden-Baden
07221 300 100
swrclassic@swrservice.de
Vorverkaufsbeginn:
Programm:
Anton Fils 1733 – 1760
Simphonie périodique a piu stromenti Nr. 8 in G

Niccolò Jommelli 1714 – 1774
"Dian van timore d’un vanti moreil freno", aus "Arcadia conservata"

Johann Christian Bach 1735 – 1782
Sinfonia concertante B-Dur
"Anime, che provate" – "Queste selve gia d’amore", aus "Amor vincitore"

Gian Francesco de Majo 1732 – 1770
"Mio ben, ricordati", aus "Alessandro"

Anton Schweitzer 1735 – 1787
"Zwischen Angst und Hoffen", aus "Alceste"

Christian Cannabich 1731 – 1798
Symphonie Nr. 50 d-Moll
Mitwirkende:
DAS NEUE MANNHEIMER ORCHESTER
Elisabeth Hetherington Sopran
Anders Muskens Cembalo, Musikalische Leitung

Das erste große Konzert des Jubiläumsfestivals wirft ein Streiflicht über das Goldene Zeitalter der Musik in Mannheim und Schwetzingen. Am Orchester des Kurfürsten Carl Theodor, das sommers mit seinem Dienstherrn nach Schwetzingen zog, an seiner Vitalität und Perfektion nahmen andere Maß. Exzellente Virtuosen, die in Europas Musikmetropolen solistisch auftraten, gehörten ihm an. Führende Köpfe wie der langjährige Konzertmeister Christian Cannabich und der jung verstorbene Cellist Anton Fils taten sich als Komponisten hervor und brachten in ihren Werken die Vorzüge des Orchesters zur Geltung, das auf andere, etwa Johann Christian, den jüngsten der Bach-Söhne, wie ein Klangarkadien wirkte. Anton Schweitzers Erfolgsoper Alceste erlebte hier ihre besten Aufführungen. Niccolò Jomelli, zu Lebzeiten eine Berühmtheit, richtete seine Arcadia conservata für Schwetzingen neu ein. Ein Besuch begeisterte Francesco di Majo so, dass er für Mannheim die Oper Alessandro schrieb. An diese Glanzzeit erinnert Das Neue Mannheimer Orchester, das Anders Muskens Ende 2016 mit dem Ziel gründete, den Geist jener Ära mit historischen Instrumenten aufleben zu lassen.

In Zusammenarbeit mit Forschungszentrum Hof | Musik | Stadt

Mehr Mannheimer Werke

Musikhistorischer Stadtrundgang Im Paradies der Tonkünstler

Stadtrundgang & Konzert  mehr...

Oper | Wiederentdeckung L'Isola d'Alcina

Ein Franzose, ein Engländer, ein Italiener, ein Spanier und
später auch ein Deutscher stranden in einsamer Gegend.  mehr...

Oper | Wiederentdeckung L'Isola d'Alcina

Ein Franzose, ein Engländer, ein Italiener, ein Spanier und
später auch ein Deutscher stranden in einsamer Gegend.  mehr...

Oper | Wiederentdeckung L’Isola d’Alcina

Ein Franzose, ein Engländer, ein Italiener, ein Spanier und
später auch ein Deutscher stranden in einsamer Gegend.  mehr...

Musiktheater | Rarität Medea. Melodram von Georg Anton Benda

Medea - ein Melodram von Georg Anton Benda mit gesprochenen Texten, die vom Orchester getragen werden.  mehr...

Mannheimer Schule Julia Lezhneva & Concerto Köln

Concerto Köln leistet seit 1985 Pionierarbeit in der historisch informierten Aufführungspraxis. Mit Julia Lezhneva hat das Orchester die ideale Gesangsvirtuosin als Partnerin.  mehr...

STAND
AUTOR/IN