Festival | Schwetzingen Orchesterakademie

Datum:
Beginn:

Einführung: 17:00 Uhr, Kammermusiksaal
Ort:
Rokokotheater
Schloss
Schloss Schwetzingen
68723 Schwetzingen
Tickets kaufen
Vorverkauf:
SWR Classic Service

76492 Baden-Baden
07221-300 100
swrclassicservice@swr.de
Vorverkaufsbeginn:
Programm:
Joseph Haydn (1732–1809)
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur
Sinfonie Nr. 80 d-Moll
Béla Bartók (1881–1945)
Divertimento für Streichorchester Sz 113
Sándor Veress (1907–1992)
Vier Transsylvanische Tänze für Streichorchester
Mitwirkende:
SWR Symphonieorchester
Nicolas Altstaedt, Violoncello & Dirigent

SWR Symphonieorchester mit Nicolas Altstaedt

Nicolas Altstaedt spielt mit dem SWR Symphonieorchester (Foto: SWR)
Nicolas Altstaedt und das SWR Symphonieorchester am 20.9.2019 in der Stuttgarter Liederhalle Bild in Detailansicht öffnen

Die Hälfte seines schöpferischen Lebens verbrachte Haydn am Hof der ungarischen Fürsten Eszterházy. Die Hofkapelle, die er dort leitete, war klein, aber mit exzellenten Musikern besetzt. Haydn setzte sie gern solistisch ein – in Konzertwerken ebenso wie in Sinfonien. Als sein musikalisches Ideal nannte er einmal, das "Populare" und das "Gelehrte" immer neu zusammenzubringen; in Gedanken an die musikalische Virtuosität darf man ergänzen: den Hochglanz der individuellen Leistung mit dem gesellschaftlichen Ganzen des Orchesters kunst- und wirkungsvoll auszubalancieren. Haydns Erbe wirkte im Ungarn des 20. Jahrhunderts weiter. Das "Populare" wurde für Béla Bartók, Zoltán Kodály und dessen Schüler Sándor Veress zum Reservoir einer erneuerten Musiksprache. In guter Suitentradition gab Veress Volkstänzen aus seiner Siebenbürger Heimat raffinierte, virtuose Gestalt. Mit seinem Divertimento komponierte Bartók eine Hommage an die Klassizität und ihre Herkunft aus der gepflegten Unterhaltung.

Nicolas Altstaedt studierte Violoncello an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Erste Meilensteine in seiner Karriere waren sein Debüt mit den Wiener Philharmonikern und seine Aufnahme als New Generation Artist bei der BBC, was zahlreiche Auftritte und CD-Produktionen mit Klangkörpern der BBC mit sich brachte. Als Solist arbeitete er mit Orchestern wie dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam, dem NHK Symphony Orchestra Tokio und dem Orchestre Philharmonique de Radio France.

STAND