Festival | Schwetzingen Streichquartett-Matinee: vision string quartet

Datum:
Beginn:

Ort:
Mozartsaal
Schloss
Schloss Schwetzingen
68723 Schwetzingen
Tickets kaufen
Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Streichquartett C-Dur KV 465 "Dissonanzenquartett"

György Ligeti (1923–2006)
Streichquartett Nr. 1
"Métamorphoses nocturnes"

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichquartett a-Moll op. 132
Mitwirkende:
Jakob Encke, Violine
Daniel Stoll, Violine
Sander Stuart, Viola
Leonard Disselhorst, Violoncello

vision string quartet (Foto: Tim Kloecker -)
Von 2015 bis 2018 SWR2 New Talent: vision string quartet Tim Kloecker -

Das vision string quartet ist jung, 2012 taten sich die vier Musiker zusammen. Unter den Newcomern der Szene gehören sie zur Spitze: 2016 gewannen sie nicht nur beim Mendelssohn-Wettbewerb den ersten Preis und alle Sonderpreise, sondern legten wenig später beim Genfer Wettbewerb mit dem gleichen Ergebnis nach. SWR2 förderte das Quartett von 2015 bis 2018 als SWR2 New Talent. Vitalität ist ihr Prinzip, keine Interpretation fällt wie die andere aus. Eigenwillig gestalten sie ihre Konzertformate. Neben klassischen Programmkonzeptionen wagen sie – oft mit eigenen Arrangements und Kompositionen – Grenzübertritte Richtung Jazz und Pop. Das färbt auf die Art ab, wie sie geschriebene Musik lebendig machen. Ihr Programm führt vor, wie der Drang ins Neuland komponierende Künstler in allen Lebensphasen packen kann: im Aufbruch der frühen Jahre wie bei György Ligeti und seinem ersten Streichquartett, das er "Metamorphoses nocturnes" nannte; auf dem Höhepunkt des Schaffens, von dem die Aussicht besonders weit und komplex ist, wie bei Mozarts Dissonanzenquartett, oder in der Schaffensepoche, in der man Bilanz zieht wie Beethoven in seinen letzten Quartetten, die auf Zeitgenossen wie eine Flaschenpost für ein späteres Jahrhundert wirkten.

STAND