Von gestern nach morgen

Ein Festivaljahr – von der Planung zur Durchführung

STAND
AUTOR/IN

Schwetzinger SWR Festspiele: Welche Menschen verbergen sich hinter diesem Namen? Wer entscheidet über das Programm, und wie viel Planung erfordert es? Wenn Sie sich diese Fragen schon einmal gestellt haben, wird Sie das Folgende interessieren.

Zitierte Musikstücke

Ignaz Holzbauer: Ouvertüre zu: Il figlio delle selve. Favola pastorale in 3 Akten mit Kurpfälzisches Kammerorchester, Live-Aufnahme der Schwetzinger SWR Festspiele 2016

Franz Schubert: Der Hirt auf dem Felsen. Lied für Sopran, Klarinette und Klavier, D 965 (op. post. 129) mit Antonia Bourvé, Samir Benahmed und Laura Weber, Live-Aufnahme der Schwetzinger Festspiele 2008

Weitere Beiträge zur Festspielgeschichte

Musik und Politik Die Gründung der Festspiele

1952 ist nicht nur das Gründungsjahr der Schwetzinger Festspiele, sondern auch das Baden-Württembergs. Wie beide Ereignisse miteinander zusammenhängen, erfahren Sie hier.  mehr...

Ein Garten Eden der Neuzeit Vom Spargel, Spazieren und Schwitzen

Der frühlingshafte Schlosspark bildet eine ganz besondere Kulisse für Festspiele. Wechselwirkungen zwischen Musik und Umgebung sind daher an der Tagesordnung: inspirierende, amüsante, überraschende.  mehr...

Das Neue im Alten Zeitgenössische Musik in Schwetzingen

Historisches Flair und brandaktuelle Werke: Von Beginn an brachten die Festspiele Bewährtes und Innovatives zusammen. Das ergibt nicht nur ein spannendes Programm, sondern hält ein Festival auch jung. Hier einige Kostproben.  mehr...

Das Gesicht der Festspiele Künstlerinnen und Künstler in Schwetzingen

Fritz Wunderlich, Jessye Norman, Swjatoslaw Richter – in Schwetzingen hat es an großen Namen nie gefehlt. Viel wichtiger aber sind ein eigenständiges künstlerisches Profil und die Bereitschaft, sich inhaltlich in das Programm der Festspiele einzubringen. Wir nennen ein paar Beispiele.  mehr...

Von Schwetzingen in die Welt Die Festspiele als Medienereignis

Im Grunde gibt es zwei Festivals, eins vor Ort und eins im Radio. Die enge Zusammenarbeit mit dem SWR schlug sich von Beginn an auf vielen Feldern nieder: inhaltlich, künstlerisch, aber auch technisch. Bei uns kommt u.a. ein Tonmeister zu Wort.  mehr...

Den Staffelstab weiterreichen Musikvermittlung bei den Festspielen

Klassik ist nur was für Nerds? Nicht, wenn man es richtig anpackt! Was die Schwetzinger Festspiele alles an spannenden Angeboten für Jung und Alt bereithalten, erfahren Sie beim Druck auf den Button.  mehr...

Ein Arkadien der Musik Schwetzingen und der Traum von einer besseren Welt

„Arkadien“ nannte Kurfürst Carl Theodor sein Schwetzinger Paradies, „Arkadien“ lautet das Motto der diesjährigen Festspiele. Was sich hinter diesem schillernden Begriff verbirgt und wie er heute mit Leben erfüllt werden kann, verraten wir Ihnen hier.  mehr...

STAND
AUTOR/IN