STAND

Die kleine, aber künstlerisch hochkarätige Ausgabe der Schwetzinger SWR Festspiele mit elf Konzerten fand am Donnerstag, den 29. Oktober, mit dem letzten Teil des Konzertzyklus "Beethovens Sinfonien und ihre Vorbilder" der renommierten Akademie für Alte Musik Berlin ihren Abschluss. Das durch die behördlichen Auflagen eingeschränkte Platzangebot war voll ausgelastet. Alle Konzerte wurden vom Radiokulturprogramm SWR2 aufgezeichnet und ausgestrahlt, vier davon live. Drei Konzerte waren als Live-Stream auf der Onlineplattform SWR Classic, zwei auf ARTE Concert zu erleben und stehen bis auf Weiteres zur Verfügung. Durch die Übertragung der Konzerte in SWR2, auf SWR Classic und ARTE Concert haben die Festspiele eine sehr hohe und auch internationale Reichweite, die weit über die Besucherzahl vor Ort hinaus geht. Das gemeinsam mit der Stadt ausgearbeitete Hygienekonzept hat sich bewährt.

STAND
AUTOR/IN