STAND
Datum:
Beginn:

Ort:
Mozartsaal
Schloss Schwetzingen
68723 Schwetzingen
Tickets kaufen
Vorverkauf:
SWR Classic Service
Postfach 22 22
76492 Baden-Baden
07221 300 100
swrclassic@swrservice.de
Vorverkaufsbeginn:
Programm:
Joseph Haydn 1732 – 1809
Streichquartett f-Moll op. 20 Nr. 5

Alban Berg 1885 – 1935
Lyrische Suite
Joseph Haydn 1732 – 1809
Streichquartett C-Dur op. 20 Nr. 2 

Pjotr Tschaikowski 1840 – 1893
Streichquartett Nr. 3 es-Moll op. 30
Mitwirkende:
TETZLAFF QUARTETT
Christian Tetzlaff Violine
Elisabeth Kufferath Violine
Hanna Weinmeister Viola
Tanja Tetzlaff Violoncello

1992 taten sich Tanja und Christian Tetzlaff, Elisabeth Kufferath und Hanna Weinmeister zum Streichquartett zusammen. Sie standen damals am Beginn ihrer Solistenkarrieren, wollten aber den Rückhalt in der Kammermusik nicht missen. Ihr Repertoire, das von der Klassik bis zu Uraufführungen reicht, haben sie seitdem immer wieder neu durchleuchtet: Beethovens Ideal des stetigen "Weitergehens" blieb ihnen künstlerische Devise. Die Kraft des Erinnerns ist für die Werke ihres Programms auf mehrfache Weise substanziell. Die Kunst des Fugenschreibens wurde zu Haydns Zeit zwar gelehrt und geübt, aber sie galt als Merkmal des "alten Stils". In seinem Opus 20 wurde sie zum Elixier kühner Formkonzeptionen. Die Erinnerung an eine große Liebe ist Bergs "Lyrischer Suite" bis in Motivdetails eingeschrieben, sie bestimmt außerdem den Gesamtverlauf, den Theodor W. Adorno als "latente Oper" charakterisierte. Als Nachruf auf einen befreundeten Geiger beginnt Tschaikowskys drittes Quartett; es entwickelt sich wie Trauerarbeit, der sich am Ende die Perspektive der Hoffnung öffnet.

STAND
AUTOR/IN