Schumann Quartett (Foto: Kaupo Kikkas)

Streichquartett-Matinee

Schumann Quartett

STAND
Datum:
Beginn:

Ort:
Mozartsaal
Schloss Schwetzingen
68723 Schwetzingen
Tickets kaufen
Vorverkauf:
SWR Classic Service
Postfach 22 22
76492 Baden-Baden
07221 300 100
swrclassic@swrservice.de
Vorverkaufsbeginn:
Programm:
Joseph Haydn 1732 – 1809
Streichquartett Es-Dur op. 17 Nr. 3

Charles Ives 1874 – 1954
Streichquartett Nr. 1 »From the Salvation Army« 

Johannes Brahms 1833 – 1897
Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67
Mitwirkende:
SCHUMANN QUARTETT
Erik Schumann Violine
Ken Schumann Violine
Liisa Randalu Viola
Mark Schumann Violoncello

Musik sei nicht dazu da, "dem seltsamen Drang der Menschheit nach Klarheit zu genügen", meinte Charles Ives, der Pionier der amerikanischen Moderne. Wichtiger sei die Hoffnung, dass "Musik immer eine transzendierende Sprache im maßlosesten Sinn des Wortes sein möge". Doch solch produktive Verunsicherung kommuniziert die Tonkunst meist in konsequent organisierten Formen, und Transzendieren braucht einen Ausgangspunkt, von dem aus man zur Grenzüberschreitung aufbricht. Für beide Wege dient Erinnern als wesentliches Medium. Ives’ Streichquartett Nr. 1 bietet dafür das beste Beispiel: mit seiner eröffnenden Fuge, mit der Dreiteiligkeit der Folgesätze, vor allem aber mit dem musikalischen Ausgangsmaterial, amerikanischen Chorälen, die verformt und laufend verändert werden. Auch Haydns Experimentiergeist arbeitet sich in den Quartetten op. 17 an strengen Vorgaben von Form und Proportion ab. Brahms wäre mit Ives’ These nicht rundweg einverstanden gewesen, doch war auch sein Komponieren davon bestimmt, das musikalische Material und die Möglichkeiten einer tradierten Gattung bis an die Leistungsgrenzen herauszufordern.

STAND
AUTOR/IN