STAND
Datum:
Beginn:

Ort:
Mozartsaal
Schloss Schwetzingen
68723 Schwetzingen
Tickets kaufen
Vorverkauf:
SWR Classic Service
Postfach 22 22
76492 Baden-Baden
07221 300 100
swrclassic@swrservice.de
Vorverkaufsbeginn:
Programm:
Lieder von Franz Schubert, Gustav Mahler, Hugo Wolf, Charles Ives, Hanns Eisler u. a.
Mitwirkende:
Christoph Prégardien Tenor
Stefan Litwin Klavier

Das Programm ist eine Komposition aus Vorhandenem, Erinnertem. In zwei Mal drei Kapiteln durchmisst es die Liedkunst in ihren vielen Ausdrucksformen und mit ihnen die sozialen, utopischen, allegorischen und mythischen Dimensionen des Genres. Christoph Prégardien und Stefan Litwin beginnen in der Welt des Volkstons, der Ferne des Erinnerns, wo Individuelles ins Kollektive, Erlebtes ins Sagenhafte und der Gesang mit seinen Echos verfließt. Ein kleiner Schritt nur ist es von dort zum Urthema der Romantiker: der Natur als Spiegel des Herzens, (Zu-)Fluchtmetapher, Schmerz-, Trost- und Gotteszeichen. Der Weg des Erinnerns erreicht die Landschaft der Zerstörung in Liedern, die unter dem Schock des Ersten Weltkriegs geschrieben wurden. Von der Ironie, die den Menschen mehr über sich selbst sagt als tausend Lobeshymnen, über die Betrachtung "finsterer Zeiten" (Krieg, Tod, Verfolgung, Exil) begeben sich die Künstler in die Dialektik von Vertrautheit und Fremde, von Verlust und Sehnsucht – auf die Suche nach jenem Ort, "der allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war: Heimat" (Ernst Bloch), dorthin, wo Erinnern und Hoffen verschmelzen. Das Programm ist um Hanns Eisler gruppiert, den Wiener Schönberg-Schüler, Berliner Parteigänger der Arbeiterbewegung, den US-Exilanten und DDR-Bürger. Für seine Lieder wählte er nach Inhalt und Intention verschiedene Stilebenen, in denen das Erinnern als kritischer Rückhalt in der Geschichte Bedeutung gewinnt.

STAND
AUTOR/IN