STAND

Kiya Tabassian mit einer Videobotschaft aus Montreal und Bildern aus ihrem letzten Programm "Dalla Porta d’Oriente":

Dauer

"Hallo! Ich schicke Ihnen diese Nachricht aus Montreal, im Namen vom Ensemble Constantinople und Marco Beasley. Ich möchte sagen, dass wir uns sehr darauf gefreut haben, nach Schwetzingen zu kommen, um für Sie unser neues Programm "Il Ponte di Leonardo" aufzuführen. Ein Programm, das die Brücke zwischen verschiedenen Zivilisationen und Kulturen schlägt. Ich denke, dass es in dieser Krisenzeit, mehr als in jeder anderen Zeit, wichtig ist, unsere Brücken offen zu halten, auch wenn man für eine gewisse Zeit voneinander isoliert sein muss. Deshalb hoffe ich wirklich, dass wir bald wieder zurückkommen werden! Vielleicht im nächsten Jahr oder in zwei Jahren und führen Ihnen dieses neue Projekt vor. In der Zwischenzeit möchte ich Ihnen einige Bilder aus unserer letzten Aufnahme schicken, die am 26. Juni veröffentlicht wird. Dies ist eine Aufnahme des Ensemble Constantinople und Marco Beasley aus unserem Programm "Dalla Porta d'Oriente". Das Programm, das wir vor zwei Jahren in Schwetzingen aufgeführt haben. Genießen Sie es! Sie können ab dem 26. Juni unser neues Album hören! Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder zu sehen!"

Ab 26. Juni: CD "La Porta d'Oriente"
Constantinople
Kiya Tabassian, Setar & Leitung
Didem Basar, Kanun
Tanya LaPerrière, Barockvioline
Stefano Rocco, Erzlaute
Fabio Acurcso, Laute
Patrick Graham, Perkussion
Elionor Frey, Barockvello

Marco Beasley, Gesang

STAND
AUTOR/IN