STAND
Datum:
Beginn:

Ort:
Landestheater
Theaterplatz 1
32756 Detmold
Programm:
Detlef Heusinger
"Die Zeitreisemaschine"
Familienoper
Mitwirkende:
Ensemble und Orchester des Landestheaters Detmold
Detmolder Schloss-Spatzen
Dirigent: Lutz Rademacher
Judith Selenko, Video
Detlef Heusinger, Regie, Bühnenbild
Johannes Fried, Mitarbeit Bühnenbild
Theresa Wilson, Kostüme
SWR Experimentalstudio:
Maurice Oeser, Klangregie

Detlef Heusinger (Foto: SWR, Anja Limbrunner)
Detlef Heusinger Anja Limbrunner

Die ZEITREISEMASCHINE ist eine Familienoper im wahrsten Sinne des Wortes. Die Geschwister Felix und Frida reisen mit der von ihrem Vater erfundenen Zeitreisemaschine (ein umgebautes Theremin) zu Gioachino Rossini nach Paris. Anlass gab das Lamento ihres Großvaters, welcher ständig von den früheren besseren Zeiten schwärmt. Nach ihrer Ankunft bei Rossini stellen die Kinder fest, dass dieser immer im Bett liegt, dabei andauernd isst und das Komponieren ob der widrigen Zeitumstände aufgegeben hat.

Fortschrittsangst, ungezügelter Konsum, Angst vor Krankheit und Beziehungskonflikte waren also auch schon für Rossini zentrale Themen, sowohl im eigenen Leben wie in seinen Werken. Für die Aufhebung der Trennung von Leben und Werk stehen sein agiler Diener Figaro und seine Frau und Muse Isabella, die nicht nur namentlich Rossini-Opernrollen anklingen lassen. Im weiteren Verlauf erinnern diese beiden Figuren Felix und Frida an ihre Eltern, sowie Rossini selbst an den Großvater erinnert. Mehr und mehr entwickelt sich bei den Kindern eine Sehnsucht nach einer Rückreise in die Jetztzeit, die schließlich durch ein Reset gelingt. Ein glückliches Ende lässt alle von der schönsten aller Welten singen. (Detlef Heusinger)

STAND
AUTOR/IN