SWR Experimentalstudio Engel-Studien

Datum:
Beginn:

Ort:
Reiss-Engelhorn-Museen
C4, 9
68159 Mannheim
Programm:
José María Sánchez-Verdú
"Engel-Studien" für fünf Stimmen a cappella mit Auraphon ad libitum
Mitwirkende:
Schola Heidelberg Leitung: Walter Nußbaum
SWR Experimentalstudio
Klangregie: Joachim Haas

José María Sánchez-Verdú (Foto: Julio Jaime -)
José María Sánchez-Verdú Julio Jaime -


Mich interessieren Engel. Im Buch von "Aura" von Carlos Fuentes geht es ziemlich sicher auch um Engel (im Plural übrigens). Wahrscheinlich liebe ich auch deswegen so sehr Rilke oder Klee. Ein Mann (Felipe) ist vorne auf der Bühne; zwei Frauen links und rechts von ihm (Aura und Consuelo). Die eine ist sehr jung und die andere sehr alt. Sind sie die gleiche Frau? Und dann existieren da noch Stimmen aus der Ferne. Der gleiche Mann mit seiner Stimme? Ist er etwa schon gestorben?
Es ist wie in einem Traum. Stimmen und Auraphon. Wahrscheinlich ist alles eine Darstellung der Träume und Bilder Felipes.
Das Auraphon ist eine Installation, ja, eine Installation. Es agiert allein, unabhängig, es schafft sich eine eigene Dramaturgie. Es ist in die Partitur integriert und von einem 'Auraphonisten' gespielt. Es wirkt, als ob die Bühne und die darauf stattfindende Inszenierung ihren eigenen Sound, ihre eigene 'Aura' hatte. Das Auraphon schafft um sich eine Resonanz, eine Aura, die mit den Personen agiert. Manchmal entsteht beides: Resonanz als Echo und kontinuierliche Aura.
Engel-Studien ist ein Teil meiner Oper "Aura". (José María Sánchez-Verdú)

STAND