SWR Experimentalstudio | Copenhagen Klang Festival Kopenhagen

Datum:
Beginn:

Ort:
Frederiksberg Kirke
Frederiksberg Allé 71
1820 Frederiksberg
Tickets kaufen
Programm:
Detlef Heusinger
"Zeitreise Z"
Detlef Heusinger
"4 crossroads"
Jonathan Harvey
"Ricercare una melodia"
Li-Ying Wu
"new work"
Detlef Heusinger
"Zeitreise Z1"
Detlef Heusinger: „Matthäus 344b”
Mitwirkende:
Ensemble Experimental:
Carolina Eyck, Theremin (als Gast)
Esther Saladin, Violoncello
Jürgen Ruck, Gitarre
Rei Nakamura, Klavier/Synthesizer
Olaf Tzschoppe, Percussion
Dirigent: Detlef Heusinger
SWR Experimentalstudio:
Lukas Nowok, Maurice Oeser, Constantin Popp, Klangregie

Ensemble Experimental (Foto: SWR, Claudia Hoppens)
Claudia Hoppens

In aller Schärfe stellt sich die Frage nach dem Unterschied zwischen Autor und Meta-Autor im Falle der von Computern komponierten Musik. Es gibt verschiedene Autonomie-Ebenen, über die ein Programm beim Akt des Komponierens anscheinend verfügt. Eine solche Ebene wird durch ein Stück illustriert, dessen "Meta-Autor" Max Mathews von Bell Laboratories war. Er gab die Partitur von zwei Märschen ein – "When Johnny Comes Marching Home" und "British Grenadiers" – und instruierte den Computer, eine neue Partitur herzustellen, die mit "Johnny" beginnt, aber allmählich in die "Grenadiers" übergeht. In der Mitte des Stücks ist "Johnny" vollkommen verschwunden, und man hört nur noch "Grenadiers" allein … Dann wird der Prozess umgekehrt, und das Stück endet, wie es begann, mit "Johnny". Mathews selber sagt, es sei "… ein widerwärtiges musikalisches Erlebnis, aber kein uninteressantes, besonders was die rhythmischen Veränderungen betrifft." Aus: Douglas R. Hofstadter "Gödel, Escher, Bach"

STAND