Donaueschinger Musiktage 2022 | Podiumsdiskussion [1]

Thema Musik Live: Landschaft mit Ensembles

STAND
Datum:
Beginn:

Ort:
Museum Art.Plus
Museumsweg 1
78166 Donaueschingen
Eintritt:
frei
Programm:
Eine Koproduktion von BR-KLASSIK, SWR2 und hr2-kultur
Mitwirkende:
Lena Krause (Geschäftsführerin FREO)
Iris ter Schiphorst (Komponistin)
Clemens K. Thomas (Künstlerischer Leiter des ensemble recherche)
Dietmar Wiesner (Flötist und Mitbegründer des Ensemble Modern)
Stefan Fricke (Moderation)

Über 150 Ensembles, spezialisiert auf Zeitgenössisches, kennt die deutsche Musiklandschaft. Und sie sorgen für weit mehr als 95% der Uraufführungen pro Jahr. In verschiedensten Formationen, meist international besetzt, übernehmen sie seit langem viele der Aufgaben, die im 19. Jahrhundert Sinfonieorchester wahrnahmen: ästhetische Statements heutiger Komponist:innen hörbare Wirklichkeit werden zu lassen. Das ist nur möglich durch die erstklassige Beherrschung des jeweiligen Klangwerkzeugs und die unermüdliche Bereitschaft, sich Unbekanntes anzueignen. Interpret:innen der Gegenwartsmusik müssen auch sprechen, singen, tanzen, schauspielern können. All das und mehr leisten unsere Ensembles – fernab pekuniärer Sicherheiten.

The German musical landscape is home to over 150 ensembles specializing in contemporary music. And they are responsible for far more than 95% of the world premieres each year. In a wide variety of formations, mostly with international members, they have long taken on many of the tasks that symphony orchestras performed in the 19th century: making the aesthetic statements of today's composers audible reality. This is only possible through first-class mastery of the respective sound tools and the tireless willingness to embrace the unknown. Performers of contemporary music must also be able to speak, sing, dance and act. Our ensembles achieve all this and more – far from pecuniary assurances.

STAND
AUTOR/IN
SWR