Donaueschinger Musiktage 2018 | Konzert 04 Ensemble Modern

Datum:
Beginn:

Ort:
Realschule, große Sporthalle
Zum Veranstalter
Vorverkauf:
Amt Kultur, Tourismus und Marketing
Karlstraße 58
78166 Donaueschingen
(+49)(0)771/857-221 (+49)(0)771/857-222 (+49)(0)771/857-223

Programm:
Uraufführungen von Oscar Strasnoy, Brigitta Muntendorf und Isabel Mundry

Oscar Strasnoy
d'amore für Viola d'amore und Ensemble
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR, des Red Note Ensemble und des Sound Scotland Festival
Brigitta Muntendorf
Ballett for eleven musicians für Livevideo und Elektronik
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR
Isabel Mundry
Hey! für Stimmen und Ensemble
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR
Mitwirkende:
Garth Knox, Viola d'amore
Neue Vocalsolisten Stuttgart
Ensemble Modern
Dirigent: Bas Wiegers

17 Musiker des Ensemble Modern vor einer Mauer (Foto: ©  Katrin Schilling -)
Das Frankfurter Ensemble Modern © Katrin Schilling -

Modifiziere dein Ensemble wie dich selbst! Einmal ist es ein seltenes Soloinstrument, dann eine vertrackte Videoprojektion, schließlich ein Text und sechs Sänger*innen, die dem Ensemble Modern ein je anderes Antlitz verleihen. Oscar Strasnoy erkundet die verborgenen Resonanzen der Viola d'amore, eines Barockinstruments, das Garth Knox für die Neue Musik erschlossen hat. Brigitta Muntendorf arbeitet mit Bildüberlagerungen und scheint darin die körperliche Identität der Musiker*innen aufzulösen. Isabel Mundry widmet sich in Hey! einem Stück Zeitgeschichte, dem Münchner Attentat vom Sommer 2016 und dem Verhältnis zwischen Täter und Opfer.

Modify your ensemble as you modify yourself! In one case it is a rare solo instrument, in another a sophisticated video projection, and in a third a text and six singers that give Ensemble Modern different faces. Oscar Strasnoy explores the hidden resonances of the viola d'amore, a Baroque instrument which Garth Knox opened up for use in New Music. Brigitta Muntendorf works with superimposed images and seemingly dissolves the physical identity of the musicians in them. In Hey! Isabel Mundry focuses on an event from recent history, the mass shooting in Munich attack during the summer of 2016, and the relationship between perpetrator and victim.

STAND