Komponisten

Michael Wertmüller

STAND
Michael Wertmüller (Foto: Detlef Baltrock)
Michael Wertmüller Detlef Baltrock

Der in Berlin lebende Komponist und Schlagzeuger, geboren 1966 in Thun, absolvierte seine Ausbildung an der Swiss Jazz School (1982–85), der Hochschule der Künste Bern (1986–90) und am Konservatorium Amsterdam (1991– 92). 1995–99 war er Schüler von Dieter Schnebel. Wertmüller war als Schlagzeuger Mitglied im Berner Sinfonieorchester sowie Gast beim Concertgebouw Orkest Amsterdam.

Hunderte Konzerte mit der Band Alboth! und seit 2004 mit dem Trio Full Blast (zusammen mit Peter Brötzmann und Marino Pliakas) führten ihn zu Konzerten und Festivals in der ganzen Welt. Fortwährende Zusammenarbeit in diversen Kontexten mit Autoren wie Dea Loher, Peter Weber, Michael Lentz, Reinhard Jirgl, Lukas Bärfuss sowie früher, Wolfgang Hilbig. Wertmüller komponierte für Christoph Schlingensief sowie das Theater Köln, das Schauspiel Stuttgart und das Schauspielhaus Zürich. Die Oper Anschlag wurde 2013 beim Lucerne Festival uraufgeführt, die Oper weine nicht, singe 2015 an der Hamburgischen Staatsoper.

English

The Berlin-based composer and percussionist, born in Thun in 1966, received his training at the Swiss Jazz School (1982–85), the Bern Academy of Arts (1986–90) and the Conservatory in Amsterdam (1991–92). He studied with Dieter Schnebel from 1995–99. Wertmüller was a percussionist in the Bern Symphony Orchestra and guested with the Concertgebouw Orkest, Amsterdam. Hundreds of concerts with the band Alboth! and, since 2004, the trio Full Blast (with Peter Brötzmann and Marino Pliakas) have taken him to stages and festivals all over the world. Ongoing collaborations in various contexts with such authors as Dea Loher, Peter Weber, Michael Lentz, Reinhard Jirgl, Lukas Bärfuss and, in earlier times, Wolfgang Hilbig.

Wertmüller composed for Christoph Schlingensief and the Cologne Theatre, the Stuttgart Schauspiel and the Zurich Schauspielhaus. He has written two operas: Anschlag was premiered at the Lucerne Festival in 2013, and weine nicht, singe nicht at the Hamburg State Opera in 2015.

STAND
AUTOR/IN
SWR