STAND

Helmut Oehring

Der syrische Freund

Mein syrischer Freund spricht: Ich bin in den schwierigen Jahren geboren, in den Achtzigern. Ich bin an die Angst gewöhnt, lange hat sie bei mir gewohnt. Kürzlich nach der Pressekonferenz von Bouthaina Shaaban schrieb mein 21-jähriger Bruder auf seine Facebookseite: SAF HAKI (Worte in die Luft), nur diesen Satz, nichts anderes. Mein erster Reflex war, so setzt mein Freund fort, ihn anzurufen, um ihm zu sagen, dass er seinen Satz zurückziehen soll, ich wollte nicht, dass er Probleme bekommt. Ich nahm mein Telefon und plötzlich hab ich ihn mir älter vorgestellt, wenn er fünfzig wäre. Er würde mir sagen, warum hast Du mich daran gehindert zu sprechen? Dieses Bild hat mich beschämt. Ich habe wieder aufgelegt und mir gesagt, was sein wird wird sein, wenn er spricht, wenn er sich frei fühlt, wird er es sein. So schloss mein Freund.

aus : „Brief an meinen syrischen Freund“, Damaskus März 2011. Von Charif Rifai, Architekt und Schriftsteller, lebt in Paris.

Helmut Oehring schienen wie Wellen die in lange Auge

Du wo

mich Die zerreißen

Eintritt darf?

sehr innen dunkel

Du mich für tun?

verloren Du, so

Du Mensch, dein meinoben.

glanz ich

mein aber

an liebekörper

Du glücklich ich

dein im zeichen

Du Mensch

Haus innen Du mich

traurig Dein die welche

Worten vergessen

Wort Feuer

Dein so

Tisch auf Lampe verloren so

reden ohne da

klare weg wo stein.

zeichen himmel zeigen stein

glanz ich, wenn im dunkel glanz fort und blau.

Dein die welche Wort Feuer wie

zerreißen hinter Rücken

wie wehen

lichtschein aus dunkle

der weg klar himmel sehen

Du wo

Worten und sehen.

die zerreißen ich Wind

sehr innen dunkel

Du mich für tun was ? im Buch

schienen wie wellen die in lange Auge

hinterlistig schmerz winden und ohne ende

mir klar heut und hell

HeilWortFeuer

Worten vergessen

Überall Schwarz

Du glücklich ich haben dein DuMensch

Du wo

Verhalten Tisch auf lampe

Lichtschein aus KommtNacht

schnee gegen auch bin ich stein gras.

hinterlistig schmerz und ohne

ich stein name.

Haus im Buch

klare Weg dort wo Stein.

schienen wellen lange höhle

du brücke für wie stein

ich und sehen.

an Liebe Körper bis schmiegen

Du Mensch, verloren Du so.

bin wie durch

beweis so bin stein und beweis bis klar quelle

zum du mauer schutz und auch für

wie wehen ich wind.

mein aber da innen name.

Mir kalt.

im zeichen zeigen Stein

der klar

haus ich

wie wehen ich wind.

haus ich

korn ich, himmel

du brücke für stein

Dunkel. Haus Dein

klar sehen

beweis so bin stein

ich und

abstand mit band

traurig ohne. worte meine erde.

glanz ich wenn im dunkel glanz fort blau

mir klar hell

und beweis bis quelle

zum du mauer schutz und auch

traurig reden, ohne zeigen. worte in meine

immer ich meer

bin stein

ohne ich stein name.

ohne mit quelle. wort

mein obenauge das meer

bin stein gegen

an liebekörper

mit band

und ohne

das unten meer

mein aber da innen name.

himmel

unten meer und ohne

immer ich schnee gegen und auch durch salz

reden ohne da mit quelle.

mein oben auge sand gegen ich kraft

kommt von bin

wie welle stein

gegen sand ich kraft gras

Du wo ich. Mir Dunkel

mein oben

worten

Du mich für

Du, dem

im zeichen

Dein Wahrheit

welle

die welche

Verhalten so

meer und ohne

immer ich ohne zeigen

auge das unten

und ohne ende

himmel zeigen stein

klar

ich haben dein

Du Mensch, dein

mich

tun und sehen

Haus Dein

winden

weg klar himmel kommt

reden

an liebekörper

STAND
AUTOR/IN