STAND

wurde 1963 in Schlüchtern/Hessen geboren und wuchs in Berlin auf. Von 1983 bis 1991 studierte sie an der Berliner Hochschule der Künste Komposition bei Frank-Michael Beyer und Gösta Neuwirth, außerdem elektronische Musik am Studio der Technischen Universität sowie Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie. Zwischen 1986 und 1993 lehrte sie Tonsatz und Analyse an der Berliner Kirchenmusikschule und an der Hochschule der Künste Berlin. Von 1991 bis 1994 setzte sie ihre Kompositionsstudien bei Hans Zender in Frankfurt a.M. fort; zwischen 1994 und 1996 ging sie nach Paris, wo sie u.a. einen einjährigen Kurs für Informatik und Komposition am IRCAM besuchte; anschließend lebte sie freischaffend in Wien. 1996 wurde Isabel Mundry Professorin für Komposition und Tonsatz an der Frankfurter Musikhochschule, sie unterrichtete außerdem beim japanischen Akiyoshidai-Festival und bei den Darmstädter Ferienkursen und gab Meisterkurse an den Musikhochschulen Kopenhagen (2002) und Tiblissi (2007). Seit 2003 hat sie eine Kompositionsprofessur an der Musikhochschule Zürich inne. Isabel Mundry erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. den Boris-Blacher-Preis, den Schneider-Schott-Preis und den Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Ihr Musiktheater Ein Atemzug – die Odyssee bekam 2006 den Kritikerpreis als Uraufführung des Jahres. Bei verschiedenen internationalen Institutionen war Isabel Mundry Composer in Residence, zuletzt 2007/08 bei der Staatskapelle Dresden.

STAND
AUTOR/IN