Junger Sound mit Tradition Die SWR Big Band

SWR Big Band (Foto: SWR, SWR - Lena Semmelroggen)
SWR Big Band SWR - Lena Semmelroggen

17 Musiker - ein Sound. Und der überzeugt. Die SWR Big Band wurde bisher vier Mal für den Grammy nominiert - den wichtigsten Musikpreis der Welt. Eine große Ehre ebenfalls 2011 beim "Prêmio da Música Brasileira": Für einen der bedeutendsten Musikpreise Brasiliens ist die SWR Big Band als erste deutsche Band überhaupt vorgeschlagen worden. Bei so viel Ruhm lässt sich ganz bescheiden sagen: Die SWR Big Band ist eine der besten Big Bands der Welt.

Die Mitglieder Das Who-is-Who der Big Band

Decebal Badila (Foto: SWR, SWR - Foto: Lena Semmelroggen)
Decebal Badila (Bass) ist seit 1997 Teil der SWR Big Band. Der vielfach ausgezeichnete Jazzmusiker ist auf den Bühnen und in den Studios der Welt zuhause. Mit Musikern wie Bob Mintzer und Eugen Cicero spielt er internationale Konzerte sowie auf Jazz-Festivals und tritt in eigenen TV-Shows auf. Mit den Solo-CDs "Nothing but Bass" und "Archibald’s Dance" schuf er Meilensteine in der Entwicklung der elektrischen Bassgitarre und etablierte sich als einer der führenden Meister auf seinem Instrument. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Felice Civitareale (Trompete) spielte in den Bands Hugo Strassers, Max Gregers, Thilo Wolfs und in den Münchener Tonstudios die erste Trompete. Man findet ihn auf Produktionen von Frank Farian (Milli Vanilli), Lou Bega (Mambo No. 5) sowie bei Kinofilmen (u. a. "Der Schuh des Manitu") und in Fernsehserien ("Derrick", "Der Alte", "Schwarzwaldklinik"). Während seiner Solokarriere war er schon viele Jahre mit der SWR Big Band assoziiert, bevor er 2003 als Lead-Trompeter ständiges Mitglied wurde. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Ian Cumming (Posaune) begann seine musikalische Laufbahn in den Dixie Bands Schottlands, bevor er nach Stuttgart wechselte und unter anderem mit Charly Antolinis Jazz Power und dem Komponisten Dragan Espenschied und seinem eigenen Quartett spielte. Er ist seit fünf Jahren Gastdozent beim jährlichen Jazz Workshop der Heidenheimer Gymnasien und unterrichtet im Rahmen der Reihe jazz@school gerne verschiedene lokale Big Bands im Ländle. Seit 1994 spielt er in der SWR Big Band. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Matthias Erlewein (Saxophon) wuchs mit den Instrumenten Tenorhorn und Posaune auf, bis er in Graz, Köln und Mannheim Saxophon studierte. Er spielte in verschiedenen Bands und wurde unter anderem 1997 vom Hennessey / Blue Note Jazz Research ausgezeichnet, in dessen Folge er in New York mit dem Gitarristen John Abercrombie eine CD für das gleichnamige Label einspielte. Konzerte spielte er u. a. mit Quincy Jones, John Scofield, Nguyen Le und Kenny Wheeler, seit 2012 ist er Teil der SWR Big Band. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Karl Farrent (Trompete) entschied sich mit 15 Jahren mit dem 1. Preis bei "Jugend jazzt" für die Jazzmusik. Nach dem Studium bei Manfred Schoof und Jiggs Whigham schloss sich das Engagement bei der damaligen Big Band des SDR an, dazu kamen Lehrtätigkeiten an der Musikhochschule Stuttgart. 1992 übernahm er die Leitung der die Big Band tragenden GmbH. Es liegen eine Vielzahl von Tonträgern, Radio- und Fernsehaufnahmen vor, er spielte Filmmusik ein und tritt regelmäßig auf Festivals in Erscheinung. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Marc Godfroid (Posaune) hat mit seinem Wohnsitz in Brüssel den weitesten Weg aller Mitglieder der SWR Big Band zur Arbeit. Vielfach ausgezeichnet spielte er in der u. a. in der Big Band der EG, European Broadcasting Union und bei EuroJazz, er ist Mitbegründer des Brussels Jazz Orchestra. Besondere Erwähnung findet seine Arbeit mit den Posaunen-Legenden Carl Fontana und Bill Watrous. Seit 1995 ist er Mitglied der SWR Big Band, er unterrichtet u. a. an den Musikhochschulen in Gent und Amsterdam. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Klaus Graf (Altsaxofon) ist der Jazzmusik seit 1978 verschrieben. Er ist Gründungsmitglied des Bundesjugendjazzorchesters und begleitete Künstler wie Liza Minnelli, Mario Adorf, Shirley Bassey, Phil Collins und Al Jarreau bei Konzerten, Tourneen und Fetivalauftritten. Seine Solokarriere führte ihn u. a. nach Afrika, Süd- und Nordamerika, Skandinavien. 2002 gründete er ein eigenes Jazzquartett, mit dem er bis jetzt zwei CD Einspielungen veröffentlichte. Seit 1990 ist der Teil der SWR Big Band. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Ernst Hutter (Posaune) ist seit 1987 nicht nur Teil der SWR Big Band, sondern auch beispielsweise beim SWR All Star Quintett zu hören. Er war 1999 Tenorhornist und Solist bei Ernst Mosch und seinen Original Egerländer Musikanten, seit Moschs Tod 1999 leitet ernst Hutter die "Egerländer Musikanten - Das Original". Neben Auftritten mit seinem Jazzquartett steht er auch als Solist mit Blasorchestern, Big Bands und Jazzensembles auf der Bühne. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Guido Jöris (Schlagzeug) ist im Jazz, Funk, Soul und Pop zuhause. 1998 wurde er Drummer von Peter Kraus, der ihn 2001 zu seinem musikalischen Leiter machte. Seit vielen Jahren ist er Mitglied der Backing-Band für die Kölner Kultveranstaltung "Linus Talentprobe" und der daraus hervorgegangenen Band "CoelnConnection". Er tourte u. a. mit Max Greger, Paul Kuhn und Hugo Strasser und dozierte zudem an der Musikhochschule Mainz. Seit 2007 ist er Mitglied der SWR Big Band. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Nemanja Jovanovic (Trompete) spielte schon während seiner Schulzeit als Aushilfe bei der Rundfunk Big Band Belgrad, wo er nach seinem Studium Lead Trompeter wurde. Er arbeitete u. a. mit Alvin Queen, Roy Hargrove, Jerome Richardson, Ed Tickben und Ack van Royen und war Mitglied zahlreicher Jazz- und Latinbands. Als Leadtrompeter spielt er Produktionen für die HR, SWR und WDR Big Band sowie mit der Pepe Lienhard Band. Seit 2013 ist er Lehrbeauftragter für Jazztrompete an der Hochschule München. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Axel Kühn (Tenorsaxofon) startete er seine Laufbahn in der Münchner Szene. Er gehört seit 1992 zur Big Band Thilo Wolfs und tourte mit Künstlern wie Udo Lindenberg, Konstantin Wecker, und Peter Kraus. Seit 2000 ist er Mitglied der SWR Big Band mit europaweiten Konzerten und Aufnahmen u. a. mit Sammy Nestico und Toshiko Akyoshi. Er veröffentlichte mehrere CDs, ist als Saxophonist aus der TV-Show "Grünwald Freitagscomedy" im BR Fernsehen und als viel gebuchter Studiomusiker in München bekannt. SWR - Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Andreas Maile (Tenorsaxofon) trat 1992 in die SWR Big Band ein. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte er u. a. mit Charly Antolinis Jazz Power, der WDR Big Band, dem German Jazz Orchestra (Leitung Jiggs Whigham) und Peter Herbolzheimers "Rhythm Combination & Brass", aber auch mit Solisten wie Don Menza, Bobby Shew, Claudio Roditi und Benny Bailey. Seine CD-Veröffentlichungen reichen von Produktionen unter eigenem Namen bis Aufnahmen mit beispielsweise mit Klaus Grafs "Timeless Art Orchestra". SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Georg Maus (Posaune) hatte schon während seines Studiums Engagements beim renommierten Metropole Orchester (Hilversum), bei der HR Big Band, bei der Frankfurt-Jazz-Big-Band und bei dem Musical Starlight Express in Bochum. Nach seinem Studium unterrichtete er am Mainzer Konservatorium und leitete mehrere Big Bands. Er spielte international u. a. mit Chuck Findley, Ed Neumeister und Wilson De Oliveira und leitet heute die Landesjugendbigband Thüringen. Seit 1994 ist er Teil der SWR Big Band. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Pierre Paquette (Baritonsaxophon) studierte an der Berklee School of Music und arbeitete daraufhin in Europa und den USA in verschiedenen Big Bands. Ab 1983 lehrte er an der Frankfurter Musikwerkstatt und leitete eigene Bandprojekte. Er spielte als Gast bei der Rheinischen Philharmonie, und dem WDR Orchester und trat als Solist u. a. beim Saarländischen Rundfunk und mit dem Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung von Dennis Russel Davies auf. Seit 2001 ist er Teil der SWR Big Band. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Rudolf Reindl (Trompete) leitete schon während seines Studiums eine eigene Big Band und spielte in mehreren Jazzgruppen. Livekonzerte und das Mitwirken an über 100 Tonträgern führten ihn mit so unterschiedlichen Interpreten wie Tina Turner, Chet Baker und Astrud Gilberto zusammen, er hat zudem in TV-Shows wie "Verstehen Sie Spaß" und "Musik ist Trumpf" mitgewirkt. Seit 1981 ist er Mitglied der SWR Big Band, 1990 übernahm er die Geschäftsführung der die SWR Big Band tragenden GmbH. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Klaus-Peter Schöpfer (Gitarre) ist seit 1983 Mitglied der SWR Big Band. Neben seiner erfolgreichen Karriere als Gitarrist, aus der u. a. fünf Solo-CDs hervorgingen, ist er auch als Komponist, Arrangeur, Produzent und Toningenieur mit eigenem Studio tätig. Schöpfer hat bei vielen Produktionen mit Größen des Jazz und Pop als Instrumentalist national und international mitgewirkt. SWR1-Hörer schätzen ihn - vermutlich vielfach unbewusst - als Schöpfer der prägenden Wellen-Jingles. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen
Klaus Wagenleiter (Piano) ist als Pianist, Komponist und Arrangeur in Jazz, Pop, Rock, Show und Volksmusik tätig. Er spielte u. a. mit den Big Bands des NDR, WDR, HR, sowie mit Pepe Lienhard, Peter Herbolzheimer, dem Orchester Count Basie und den Original Egerländer Musikanten. Er war musikalischer Leiter bei Ute Lemper und Mario Adorf. Seit 1998 hat Wagenleiter eine Professur für Commercial Arranging an der Hochschule der Künste in Bern. Seit 1992 ist er künstlerischer Leiter der SWR Big Band. SWR - Foto: Lena Semmelroggen Bild in Detailansicht öffnen

Namhafte Gaststars

Jazz, Fusion oder Weltmusik: Das Repertoire ist groß. Genauso wie die Gästeliste: Pat Metheny, Gary Burton, Ivan Lins, Larry Carlton, Curtis Stigers, Roy Hargrove, Roberta Gambarini, Patti Austin, Sammy Nestico, Paula Morelenbaum, Joo Kraus, Toshiko Akiyoshi, Bob Florence, Rob McConnell, Slide Hampton , Maria Schneider, Frank Foster, Bill Holman, Bob Mintzer, Ralf Schmid, Paul Kuhn, Bill Ramsey, Max Greger und Dieter Reith. Oder darf's ein bisschen mehr Pop sein? Geht auch - zum Beispiel mit Max Mutzke, Mousse T., Paul Carrack, Andrew Roachford, Incognito oder Götz Alsmann.

Die Anfänge

Ähnlich wie die Big Bands in den USA hat die SWR Big Band ihren eigenen Klang. Den hat sie von ihrem Gründer und Dirigenten Prof. Erwin Lehn. Startschuss war am 01. April 1951: Damals hieß die SWR Big Band noch Südfunk-Tanzorchester. Lehn sorgte dafür, dass bald die Rede vom "Daimler unter den Big Bands" war. Denn mit auf der Bühne standen viele Stars: Miles Davis, Chick Corea, Astrud Gilberto, Chet Baker, Caterina Valente oder auch Arturo Sandoval. Seit Anfang der 90er-Jahre tritt die SWR Big Band mit unterschiedlichen Dirigenten auf - je nach Projekt und Musikstil. Prof. Erwin Lehn ging in den Ruhestand. Sein Sound aber blieb.

STAND