STAND
AUTOR/IN

In der Nacht zum Sonntag wird die Zeit umgestellt. Dabei ist es längst beschlossene Sache, europaweit damit aufzuhören. Wir müssen halt bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag darauf warten, meint Josef Karcher in seiner Kolumne.

Eins, zwei, drei, im Sauseschritt - so läuft die Zeit - wir laufen mit. Das reimte einst Wilhelm Busch. Doch es scheint nicht mehr zu stimmen. In der Pandemie herrscht eine Art Stillstand. Bleierne Zeit. Wenn so gut wie nichts passiert, empfinden wir alles als sehr, sehr langsam. Die Zeit ist aus den Fugen, lässt Shakespeare seinen Hamlet sagen. Dass sich alles wohlgeordnet ineinanderfügt, kann man als Zeitdiagnose wohl kaum feststellen. Vielmehr herrscht ein großes Kuddelmuddel.  Und auch die Politik vermag es nicht, mit Regeln und Anordnungen eine Schneise der Klarheit in das Dickicht zu schlagen.

Die Kolumne von Josef Karcher können Sie hier auch als Audio hören:

Sogar beim Thema Zeit wird die Lage immer undurchsichtiger. Nach dem Grundgesetz ist allein der Bund für die Zeitmessung zuständig. Wo kämen wir auch hin, wenn die Uhren in Bayern anders tickten als in Berlin. Obwohl, im Zuge nächtlicher Ausgangsperren konnten wir sehen, dass in bestimmten Bundesländern die Nacht früher beginnt und damit länger dauert als in anderen. Immerhin, eine nächtliche Sitzungssperre wird bundesweit bereits diskutiert.

Verzeihung! Zeit ist eben relativ. Kommt darauf an, wie viel man sich nimmt. Die Europäische Union ist dafür ein gutes Beispiel. Das Ende der Zeitumstellung auf Sommer und Winter zweimal im Jahr verläuft im Sande, wie die Uhren auf dem berühmten Dalí-Gemälde. Der Sankt-Nimmerleinstag wäre wohl das realistische Datum. Trotz Volksbefragung und Parlamentsbeschluss - Kommission und Einzelstaaten können sich nicht einigen. Sollen wir uns auf die Sommerzeit festlegen oder auf die Winterzeit, ein für alle Mal - schwierig.

Ausgangsperre in der Sommerzeit?

Nun kann man einwenden, dass die EU genug damit zu tun hat, rechtzeitig und ausreichend Impfstoff zu bestellen. Mitentscheidend bleibt aber die Frage, wenn in der Sommerzeit die Abende länger dauern, wann wird dann die Ausgangsperre gestartet. So betrachtet waren die alten Griechen die großen europäischen Vordenker. Sie verehrten den Gott Kairos. Er war zuständig für den richtigen Moment.

Abschaffung der Zeitumstellung abgeschafft?

Abschaffung der Zeitumstellung abgeschafft?  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Mehr Meinungen im SWR

Zwei Minuten: Die Kolumne zum Wochenende Laschet, Söder und die K-Frage

Wer wird Kanzlerkandidat der Union? Diese Frage treibt die CDU um – und nicht nur die. Marion Theis macht sich in ihrer Kolumne Gedanken darüber, wer am besten Kanzler können könnte.  mehr...

Markenstreit ums Fleisch. Ein Kommentar Schluss mit dem Etikettenschwindel

Beim Markenstreit um das "Hohenloher Landschwein" geht es auch um die Haltung der Tiere. Mehr Auflagen und Regeln zum Wohl von Tier und Mensch wünscht sich Kirsten Tromnau in Ihrer Kolumne.  mehr...

Impfzentren vs. Hausärzte. Ein Kommentar Die Hausärzte wollen das gute Zeug

Löblich, dass die Hausärzte mehr gegen Corona impfen wollen. Das Rumgestänkere gegen die Impfzentren ist aber fehl am Platz, meint Stefan Giese.  mehr...

STAND
AUTOR/IN