Bitte warten...

Weihnachtspost 2015 Höchste Eisenbahn fürs Weihnachtspäckchen

Auf das richtige Timing kommt es an: Wer seinen Lieben in Nah und Fern zu Weihnachten ein Paket schicken möchte, muss es zum Teil schon jetzt lossenden. Wir verraten, wann genau...

Im Dezember liegen zahlreiche Pakete im Frachtzentrum der Deutschen Post auf einer Rutsche für einen Zustellbezirk.

Die zwei- bis dreifache Menge an Paketen und Päckchen müssen Post & Co jetzt vor Weihnachten in ihren Frachtzentren bewältigen

Von Petra Thiele, SWR Wirtschaft

Für Weihnachts-Pakete nach Übersee ist beim weltgrößten Versandunternehmen DHL schon Anfang Dezember (Stichtag: 02.12.) der letztmögliche Termin. Nur wer bis dahin sein Geschenk abgibt, hat die Garantie, dass es auf jeden Fall bis Heiligabend ankommt.

Wer Pakete in Länder der Europäischen Union oder in die Schweiz verschicken möchte, muss sie bei der Post bis spätestens zum 18. Dezember in den DHL-Shops, einer Postfiliale oder auch einer Postbank aufgeben. Für Norwegen oder die Türkei gilt bei DHL bereits der Freitag, 11. Dezember, als letzter Stichtag.

3  Logistikunternehmen

Lange Arbeitszeiten gehören zum Alltag vieler Paketzusteller in Deutschland, gerade in der Vorweihnachtszeit

Verschieden lange Laufzeiten auch bei DPD und GLS

Beim Paketdienst DPD müssen Weihnachtsgeschenke für den inner-europäischen Versand zwischen dem 17. und 21. Dezember eingeliefert werden. Dabei gelten verschiedene Laufzeiten: Pakete nach Spanien oder Portugal brauchen naturgemäß länger als Pakete in deutsche Nachbarländer wie Frankreich oder Dänemark.

Der Paket-Versender GLS gibt als Stichtag für deutsche Nachbarländer Freitag, 18. Dezember, an. Geschenke in weiter entfernte Staaten sollten bereits einen Tag früher - also Donnerstag, 17. Dezember, - im GLS-Shop aufgegeben werden.

Keine Unterschiede bei Hermes

Keine Unterschiede macht der Versand-Riese Hermes. Er gibt pauschal für das gesamte europäische Ausland Dienstag, 15. Dezember, als Stichtag an. Wer es nicht zu den angegeben Fristen schafft, kann zur Not auch Premium-Service-Angebote von den verschiedenen Paketdiensten nutzen. Die kosten allerdings jede Menge extra.

DHL-Fahrzeug

Schnee und Eis auf den Straßen behinderten in den vergangenen Jahren die pünktliche Auslieferung der Weihnachtspost

Innerhalb Deutschlands kann man sich (noch) Zeit lassen

Für Weihnachtspakete innerhalb Deutschlands ist bei DHL erst der 23. Dezember um 12 Uhr letzter Abgabetermin. Allerdings nur wenn die Päckchen in Postbank-Filialen abgegeben werden.

Bei Hermes und DPD ist am 22. Dezember um 12.00 Uhr mittags Abgabe-Ende.

GLS setzt den 21. Dezember als letztmöglichen Termin für innerdeutsche Geschenk-Pakete.

Online: Lutz Heyser & Christine Härrer

Mehr zum Thema im SWR: