Brexit-Befürworter sitzt in seinem Bus der Brexit-Partei am Steuer (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Getty Images Europe)

Brexit-Partei Vor der Europawahl Starke Farage-Partei - Caspary warnt vor "Chaos aus Großbritannien"

Die Brexit-Partei von Nigel Farage liegt in Großbritannien in Umfragen für die Europawahl vorn. Der EU-Abgeordnete Daniel Caspary (CDU) warnt vor schlimmen Auswirkungen für die EU.

Anlässlich des Höhenfluges der Brexit-Partei warnte Caspary vor einem Erstarken der Rechtspopulisten und Nationalisten: "Wer Chaos aus Großbritannien kopieren will, wer Unsicherheit wie in Großbritannien auch in Deutschland haben will, der kann gerne so abstimmen", sagte der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament im SWR. Er nehme die Brexit-Partei von Nigel Farage sehr ernst, die im Moment in Umfragen in Großbritannien vorne liegt.

"EU-Gegner aus Großbritannien nicht an inhaltlicher Arbeit interessiert"

In der zu Ende gehenden Legislaturperiode habe man vor allem negative Erfahrung mit den EU-Gegnern aus Großbritannien gesammelt. Im Audio berichtet Daniel Caspary von seinen Erfahrungen aus dem Europäischen Parlament:

Warnung vor Europawahl als zweites Brexit-Referendum

Der CDU-Politiker äußerte die Hoffnung, dass die Briten ihre Haltung zur Brexit-Partei noch einmal überdenken werden: "Es geht nicht darum, ein zweites Brexit-Referendum abzuhalten", sagte Caspary. Die Briten müssten sich vielmehr fragen, wer sie repräsentieren solle, solange sie noch EU-Mitglied seien. "Da bin ich zuversichtlich, dass das, was in den Umfragen im Moment zutage tritt, vielleicht doch nicht das Wahlergebnis sein wird."

Mehr EU-Gegner im neuen Europäischen Parlament befürchtet

Mit Blick auf die politische Stimmung in den EU-Mitgliedsstaaten äußerte der CDU-Politiker die Sorge, dass die Zahl derjenigen Abgeordneten im Europäischen Parlament zunehmen werde, "die Europa lähmen, schwächen und spalten" wollten.

Das gelte auch für Deutschland: "Wir haben bisher sieben Abgeordnete der AfD. In den Umfragen liegt die AfD deutlich stärker."

AUTOR/IN
STAND