Europaparlament (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Laut Politrend mehr Interesse an Europa-Wahl Immer mehr Rheinland-Pfälzer sehen Vorteile in EU

In Rheinland-Pfalz breitet sich eine europafreundliche Stimmung aus. Nach neuesten Umfragen sehen immer mehr Rheinland-Pfälzer Vorteile in der EU-Mitgliedschaft. Das ergibt sich offenbar aus der Debatte um den Brexit.

Nach dem aktuellen Politrend des Politikmagazins Zur Sache Rheinland-Pfalz meinen vier von zehn Rheinland-Pfälzern (41 Prozent), ihr Bundesland habe durch die EU-Mitgliedschaft Deutschlands Vorteile. Nur knapp jeder Zehnte (7 Prozent) sieht Nachteile in der Mitgliedschaft. Unentschieden sind bei dieser Fragestellung 45 Prozent - sie sehen sowohl Vor- als auch Nachteile für Rheinland-Pfalz.

Vor der letzten Europawahl im Mai 2014 äußerten nur 24 Prozent der Rheinland-Pfälzer Vorteile. 54 Prozent zeigten sich unentschieden und 9 Prozent sahen Nachteile für das Bundesland. Offenbar hat die Debatte um den Brexit und seine vertragliche Ausgestaltung ein europafreundliches Klima auch in Rheinland-Pfalz befördert.

Anhänger der AfD sehen eher Nachteile

Trotz der aktuellen pro-europäischen Stimmung gibt es in Rheinland-Pfalz Bevölkerungsgruppen, die der EU weniger positiv gegenüberstehen. Insbesondere Anhänger der AfD sehen in starkem Maße Nachteile für das Bundesland durch die EU-Mitgliedschaft Deutschlands.

Hohes Interesse an Europa- und Kommunalwahl

Die EU-freundliche Stimmung schlägt sich im Interesse an der bevorstehenden Europawahl nieder: Mehr als die Hälfte der befragten Rheinland-Pfälzer interessiert sich für diese Wahl (61 Prozent), deutlich mehr als vor der letzten Wahl im Mai 2014. Da waren es nämlich 40 Prozent. Mehr noch interessieren die bevorstehenden Kommunalwahlen im Bundesland, die am 26. Mai zeitgleich mit den Europawahlen stattfinden werden (67 Prozent). Auch hier ist das Interesse im Vergleich zu Mai 2014 gestiegen (+11).

STAND