STAND
AUTOR/IN

Aus der zweiten Reihe plötzlich an die Spitze: Daniela Schmitt wurde vom FDP-Landesvorstand im August 2020 als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl ausgerufen. Sie weiß, dass sie eine herausfordernde Aufgabe angenommen hat.

Daniela Schmitt wirkt sympathisch und locker, kann aber auch sehr ernsthaft sein. Sie stammt aus dem rheinhessischen Alzey - diesem Ort ist sie bis heute treu geblieben und lebt dort zusammen mit ihrem Mann, einem Unternehmensberater in der IT-Branche. Privat verbringt die 48-Jährige gerne Zeit beim Wandern. Sie schätzt die Ruhe in der Natur. Am Wochenende kocht sie auch mal ganz gern und genießt zum Essen einen Wein aus ihrer rheinhessischen Heimat.

Video herunterladen (2,3 MB | MP4)

Keine leichte Aufgabe für Daniela Schmitt

Schmitt gilt als engste politische Vertraute von FDP-Landeschef und Wirtschaftsminister Volker Wissing. Sie ist stellvertretende FDP-Chefin und Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium. In der Partei gilt sie dabei als unumstritten: Beim FDP-Landesparteitag im November wurde sie mit 95,2 Prozent der Stimmen zur rheinland-pfälzischen Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im März gewählt. Die meisten Parteimitglieder schätzen die ehrgeizige Politikerin und trauen ihr den neuen Job zu - doch sie hat keine leichte Aufgabe vor sich.

Zum einen sind die Umfragewerte der FDP derzeit nicht gerade überragend. Zum anderen stehen in der Corona-Pandemie andere Politiker viel mehr im Rampenlicht. Hinzu kommt: Schmitt ist in Rheinland-Pfalz noch nicht sonderlich bekannt. Sie hat also nicht mehr viel Zeit, sich bei Wählerinnen und Wählern bekannter zu machen. Obwohl die Corona-Pandemie das zusätzlich erschwert, gibt sie sich zuversichtlich: "Mir ist es ein Anliegen, trotzdem auch Bürgerinnen und Bürger direkt zu treffen." Sie plane "ganz kleine Begegnungen" und einzelne Gespräche. Dabei werde vieles draußen stattfinden müssen.

Einsatz für starke Wirtschaft

In die FDP ist Schmitt erst relativ spät - mit Mitte 30 - eingetreten. Für Finanz- und Wirtschaftsthemen habe sie sich aber schon immer interessiert, sagt Schmitt, die nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau auch ein Management-Studium abgeschlossen hat. Und so wundert es nicht, dass sie sich im Land vor allem für eine starke Wirtschaft einsetzen will.

Gerade in der Corona-Krise müssten die Unternehmen unterstützt werden, um möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten und auch neue zu schaffen, so Schmitt. Dabei seien die Transformation in der Wirtschaft und die Digitalisierung wichtige Themen. Außerdem will sie die Bereiche Innovation, Forschung und Entwicklung stärker voranbringen und sich für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft einsetzen.

Wirtschaft im Fokus

Einige in der Partei hätten sich gewünscht, dass Schmitt sofort Wirtschaftsministerin wird und dadurch bekannter wird. Doch diesen Posten will Wissing bis zum Ende der Legislaturperiode behalten. Schmitt hält das nicht für entscheidend. "Wir haben damals die Situation mit allen Argumenten abgewogen und sind gemeinsam zu dieser Entscheidung gekommen", sagt die Kandidatin.

Bisland hat Schmitt eine klare Koalitionsaussage vermieden. Sie sieht darin keinen Fehler: "Wir werben für unsere eigenen Ideen. Nach der Wahl schauen wir, mit wem wir liberale Politik am besten umsetzen können."

Daniela Schmitt im Interview bei SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Video herunterladen (7,5 MB | MP4)

Daten und Fakten

NameDaniela Schmitt
Geboren5. August 1972 in Alzey
AusbildungAusbildung zur Bankkauffrau
Studium der Sparkassenbetriebswirtschaft an der Sparkassenakademie
Management Studium an der Frankfurt School of Finance
Eintritt in die Partei2006
Politische Karriereseit 2013 stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz
seit 2013 Mitglied im Bundesvorstand der FDP, seit 2016 Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium

Die Wahl im SWR Daniela Schmitt (FDP) im SWR1-Interview

Die gelernte Bankkauffrau kann Veränderung. Als Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium noch eher im politischen Hintergrund tätig, steht sie seit Ihrer Wahl zur Spitzenkandidatin der Liberalen in Rheinland-Pfalz im Zentrum der politischen Aufmerksamkeit. Selbst zufrieden mit der eigenen Regierungsarbeit in der Ampelkoalition, ist die entscheidende Frage: Schaffen die Liberalen mit der Newcomerin Daniela Schmitt wieder den Sprung in der Landtag?  mehr...

Landesparteitag der FDP in Mainz FDP wählt Wissing und Schmitt zu Spitzenkandidaten

Die rheinland-pfälzische FDP hat Landeschef Volker Wissing zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2021 gewählt. Daniela Schmitt wird Spitzenkandidatin für die Landtagswahl.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Porträts der Spitzenkandidatinnen und -kandidaten

Spitzenkandidaten im Porträt Malu Dreyer (SPD): Sozial wird großgeschrieben - auch privat

Malu Dreyer will es ein drittes Mal wissen als Spitzenkandidatin der SPD für die Landtagswahl. Sie ist bekannt und beliebt im Land - und ihre Partei spielt diesen Trumpf im Wahlkampf aus.  mehr...

Spitzenkandidaten im Porträt Christian Baldauf (CDU): Der geduldige Langstreckenläufer

Heavy Metal und Klassik, Sänger und Taucher - der CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf ist nicht nur Politiker. Im Wahlkampf möchte er sich den Bürgern auch als Mensch vorstellen.  mehr...

Spitzenkandidaten im Porträt Anne Spiegel (Grüne): Die wenig bekannte Powerfrau

Sie ist gerade mal 40 Jahre alt, derzeit Superministerin und hat vier kleine Kinder - die Spitzenkandidatin der Grünen hat keinen ganz gewöhnlichen Lebenslauf, aber ein Problem.  mehr...

Spitzenkandidaten im Porträt Michael Frisch (AfD): Der Konsens-Kompromiss-Kandidat

Er war ein Überraschungskandidat, sogar für sich selbst: Michael Frisch hatte bis zum November 2019 niemand auf dem Zettel für die AfD-Spitzenkandidatur.  mehr...

Spitzenkandidaten im Porträt David Schwarzendahl und Melanie Wery-Sims (Die Linke): "Team Landtag"

Mit einem Spitzenduo will die Linke zur Landtagswahl in diesem Jahr punkten: der Frankenthaler David Schwarzendahl und Melanie Wery-Sims aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich. Die beiden sehen sich als ebenbürtige Kandidaten - und Freunde.  mehr...

Spitzenkandidaten im Porträt Joachim Streit (Freie Wähler): Der Exot aus der Eifel

Joachim Streit fällt auf. Allein schon durch seine markanten Brillen und auffälligen Frisuren. In der Eifel ist der 55-Jährige erfolgreich als Landrat, jetzt will er auch in den Landtag.  mehr...

Spitzenkandidatin der FDP Schmitt will mit FDP-Wahlprogramm überzeugen

Daniela Schmitt führt die FDP in den Landtagswahlkampf im nächsten Jahr. Sie will dabei mit Digitalisierung und beruflicher Weiterbildung überzeugen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Landtagswahl 2021 FDP: Schmitt wird Spitzenkandidatin, Wissing kontert Kritik

Daniela Schmitt soll die FDP in Rheinland-Pfalz als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl führen. FDP-Landeschef Wissing will aber bis zur Wahl Wirtschaftsminister bleiben, trotz seines neuen Jobs als FDP-Generalsekretär. Das finden nicht alle in der Partei gut.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Landesparteitag in Mainz FDP verabschiedet Wahlprogramm für Landtagswahl

Mit einem Aufruf zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Rheinland-Pfalz und zur Wahrung bürgerlicher Freiheiten hat die designierte FDP-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Daniela Schmitt, den Wahlkampf ihrer Partei eröffnet. Die Partei erhofft sich ein zweistelliges Wahlergebnis.  mehr...

STAND
AUTOR/IN