STAND

Die Automobilindustrie ist im Wandel. E-Mobilität führt zu einem riesigen Umstrukturierungsprozess. Das hat auch Folgen für die Region Heilbronn-Franken.

Lichtshow, Trockeneis, Musik – und mittendrin ein Auto. Mit großem Tamtam hat Audi vergangene Woche seinen neuen vollelektrischen Serienwagen vorgestellt. Produziert wird der E-tron GT im Zweigwerk von Neckarsulm auf den Böllinger Höfen. Gut für den Standort - vorausgesetzt, die Umstellung gelingt, sagt Automobilexperte Raoul Zöllner von der Hochschule Heilbronn.

"Im Wesentlichen betrifft das die Mitarbeiter. Es geht darum, dass die Menschen sich umstellen müssen, da geht es um Weiterbildung, um neue Systeme, in die man sich einarbeiten muss."

Raoul Zöllner, Automotive Systems Engineering Hochschule Heilbronn

Ein Elektromotor funktioniert ganz anders

Wie groß die Änderungen für die Ingenieure sein werden, zeigt Zöllner an einem klassischen Verbrennungsmotor, der in der großen Forschungswerkstatt der Hochschule steht. An dem Motor hängen viele Schläuche, viele Maschinenbauteile. Der Elektromotor, nicht weit davon entfernt, wirkt deutlich aufgeräumter.

Klassischer Verbrennungsmotor mit vielen Schläuchen (Foto: SWR)
Der klassische Verbrennungsmotor mit vielen Schläuchen und Bauteilen... Bild in Detailansicht öffnen
...und der Elektromotor: Deutlich aufgeräumter, deutlich weniger Teile - dafür aber mit komplexem Innenleben. Bild in Detailansicht öffnen

Informatik wird zunehmend wichtiger

Was erst einmal einfacher klingt, ist tatsächlich aber schwieriger. Denn viele Komponenten müssen zusammengepackt werden - und das erfordere ganz andere Kenntnisse.

"Maschinenbau ist nach wie vor wichtig. Wir brauchen ein Gerät, das auf der Straße steht, sicher fährt und auch gut produziert werden kann. Aber wir brauchen auch eine künstliche Intelligenz. Das ist Informatik, das ist Software."

Raoul Zöllner, Automotive Systems Engineering Hochschule Heilbronn

Deutsche Autohersteller sollten sich auf Oberklasse konzentrieren

Doch: Die Konkurrenz in Sachen E-Mobilität, vor allem aus China, ist groß. Audi sei gut beraten, sich auf das höherpreisige Segment an Elektromotoren zu konzentrieren, da sei Ware "Made in Germany" nach wie vor gefragt. Gelingt die Umstellung, wird der Automobilstandort Heilbronn für die Zukunft gestärkt.

Autonomes Fahren in fünf bis zehn Jahren

Das käme auch Raoul Zöllners persönlichem großen Projekt entgegen: Die Hochschule Heilbronn ist maßgeblich beteiligt an Baden-Württembergs Pilotprojekt zum autonomen Fahren. Die Tests auf der Pilotstrecke in der Heilbronner Paul-Wüst- und Hafenstraße laufen. Bis zur Serienreife wird es aber noch dauern.

Schild Autonomes Fahren (Foto: SWR)
Heilbronn ist Teil der landesweiten Testfelds Autonomes Fahren. Bild in Detailansicht öffnen
In diesem Bereich dürfen selbstfahrende Autos bereits getestet werden. Bild in Detailansicht öffnen
Die Technik an dem Prototypen ist komplex und vielteilig. Das Ziel: Alles in einem platzsparenden System zusammenfassen. Bild in Detailansicht öffnen

"Der Stand ist, dass wir noch einige Zeit brauchen, aber in fünf bis zehn Jahren werden wir definitiv auch da Fortschritte sehen. Autos, die zunächst einmal in geschlossenen Bereichen fahren, sowas wie Parkhäuser oder Betriebshöfe. Autobahnen werden als nächstes kommen und der Stadtverkehr zum Schluss."

Raoul Zöllner, Automotive Systems Engineering Hochschule Heilbronn

Beim autonomen Fahren gilt wie beim Elektromotor: Je einfacher die Technik am Ende ist, desto besser. Doch genau das ist die Herausforderung für die Automobilindustrie – eine Herausforderung, der sich auch der Auto-Standort Heilbronn stellen muss.

Landtagswahl Heilbronn-Franken: Das beschäftigt die Region

Landtagswahl Heilbronn-Franken: Das beschäftigt die Region  mehr...

Vor der Landtagswahl: Die Zukunft Automobilindustrie im Raum Heilbronn

Die Landtagswahl steht an. Ein großes thema, dass die Region Heilbronn-Franken bewegt ist dabei die Frage: Wie geht es weiter in der Automobilindustrie? Die Energiewende stellt hersteller und Zulieferer vor große Herausforderungen. Wie steht es um Zukunft und Jobs? Fabian Siegel:  mehr...

Brackenheim

Zurück zur Schiene für Klimaschutz und bessere Infrastruktur Kampf um die Zabergäubahn: Eine Chance auf Reaktivierung?

Seit vielen Jahren schon ist ein Bahnanschluss im Zabergäu Thema. Dabei sind Chancen für die einst stillgelegte Zabergäubahn derzeit so groß wie selten zuvor.  mehr...

Bad Mergentheim

Versorgung mit schnellem Internet im ländlichen Raum Heilbronn-Franken landesweit Schlusslicht bei Breitbandausbau - mit einer Ausnahme

Heilbronn-Franken ist zwar der größte der 12 Regionalverbände im Land, liegt allerdings beim Breitbandausbau deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Doch es gibt auch eine Ausnahme in der Region.  mehr...

Baden-Württemberg

Landtagswahl regional 2021 Diese Wahlthemen beschäftigen die Menschen in Baden-Württemberg

Der Kampf gegen die Corona-Krise, die Zukunft der Automobil-Zuliefererindustrie oder die medizinische Versorgung im ländlichen Raum - all das sind Themen, die vor allem im Wahlkampf zur Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg eine Rolle spielen.  mehr...

Baden-Württemberg

Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg

Aktuelle Informationen, Nachrichten, Hintergründe, Parteien und Kandidaten zur Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg.  mehr...

Baden-Württemberg

Vergleich der Wahlprogramme Das versprechen die Parteien zur Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg

Kostenlose Kita-Betreuung, mehr erneuerbare Energie, Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs: Mit welchen Forderungen und Positionen treten die 21 Parteien zur Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg an?  mehr...

STAND
AUTOR/IN