STAND
Der AfD-Politiker Bernd Gögel, aufgenommen am 04.03.2017 beim Landesparteitag der AfD Baden-Württemberg in Sulz am Neckar (Baden-Württemberg (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Marijan Murat/dpa | Marijan Mu)
Newcomer auf der politischen Bühne: 2013 tritt der Speditionsunternehmer Bernd Gögel in die AfD ein. 2016 holt er bei der Landtagswahl in seinem Wahlkreis Enz auf Anhieb 19,3 Prozent der Stimmen und zieht in den Landtag ein. picture alliance / Marijan Murat/dpa | Marijan Mu
Mit Gögel (3.v.r.h.) ziehen 22 weitere Abgeordnete 2016 für die AfD in den Landtag ein. Insgesamt holt die AfD bei der Landtagswahl 15 Prozent der Stimmen und wird aus dem Stand zur drittstärksten Kraft, noch vor der SPD. picture alliance / dpa | Daniel Maurer
Gögel ist zunächst ein eher unauffälliger Abgeordneter im Landtag. 2017 wird er nach Jörg Meuthens (r.) Wechsel ins Europaparlament dessen Nachfolger an der Fraktionsspitze. Gögel war Meuthens Wunschkandidat. picture alliance / Marijan Murat/dpa | Marijan Murat
Gögel ist als Fraktionsvorsitzender von Anfang an umstritten. Zu seinen schärfsten parteiininternen Kritikern zählt Emil Sänze (l.). Er wirft Gögel unter anderem vor, die Partei spalten zu wollen, weil er Parteiauschlussverfahren gegen umstrittene AfD-Abgeordnete unterstütze. Sänze wird von Beobachtern dem völkisch-nationalen "Flügel" um Björn Höcke (Mitte) zugerechnet. picture alliance/dpa | Tom Weller
Die politischen Dauerrivalen Gögel und Sänze treten 2019 bei der Wahl zum AfD-Landesvorsitz gegeneinander an. Gögel gewinnt die Abstimmung auf dem Parteitag in Heidenheim gegen Sänze knapp mit 380 zu 320 Stimmen. Gögel ist nun sowohl Fraktionschef als auch einer von zwei Parteivorsitzenden. picture alliance/dpa | Marijan Murat
Machtkampf in der AfD: Nach nur einem Jahr als Landesparteivorsitzender und andauernden Querelen tritt Bernd Gögel nicht erneut für das Amt an. Die Partei brauche einen Neuanfang, so Gögel. Auf einem Sonderparteitag 2020 in Böblingen wird Alice Weidel als Nachfolgerin gewählt. Gögel bleibt aber Fraktionschef im Landtag. picture alliance/dpa | Marijan Murat
2021: Ausgerechnet mit seinem Dauerrivalen Sänze will Gögel die AfD als Doppelspitze in die Landtagswahl führen. Das Kalkül der gemeinsamen Kandidatur: Flügelkämpfe und die andauernde Unruhe in der Partei zumindest im Wahlkampf beenden. Doch die doppelte Spitzenkandidatur fällt bei den Mitgliedern durch. Gögel und Sänze ziehen ihre Bewerbung daraufhin zurück. picture alliance/dpa | Tom Weller
Insgesamt vier Online-Abstimmungen benötigt die AfD, bis sie Ende Januar als letzte der großen Partien doch noch einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl bestimmt. Der Fraktionsvorsitzende Bernd Gögel setzt sich in der Stichwahl einmal mehr gegen Vize-Fraktionschef Emil Sänze durch. Beide waren diesmal als Einzelbewerber angetreten. picture alliance/dpa | Marijan Murat
Baden-Württemberg

Spitzenkandidaten im Porträt Bernd Gögel (AfD): Der Spätgewählte

Fraktionschef Bernd Gögel gewann die Wahl zum AfD-Spitzenkandidaten der Landtagswahl in Baden-Württemberg gegen seinen Dauerrivalen Emil Sänze. Beide waren zuvor als Doppelspitze angetreten und gescheitert.  mehr...

Persönliche Fragen an die Spitzenkandidaten Bernd Gögel (AfD): "Mein größtes Laster ist das Rauchen"

Der AfD-Fraktionsvorsitzende Bernd Gögel über Poster in seinem Jugendzimmer und welche Phrase er verbieten würde.  mehr...

STAND
AUTOR/IN