Logos der 24 Parteien die in Baden-Württemberg zur Bundestagswahl 2021 zugelassen sind (Foto: SWR)

Am 26. September 2021 wird gewählt

Hunderte Kandidaten und 24 Parteien zur Bundestagswahl in Baden-Württemberg zugelassen

STAND

Gut sechs Wochen vor der Bundestagswahl hat die Landeswahlleiterin bekannt gegeben, dass in Baden-Württemberg 747 Kandidierende antreten. Insgesamt sind 24 Parteien zugelassen.

Laut Landeswahlleiterin Cornelia Nesch bewerben sich in Baden-Württemberg 747 Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl am 26. September 2021.Davon kandidieren 209 nur in einem Wahlkreis, 301 nur auf einer Landesliste und 237 sowohl in einem Wahlkreis als auch auf einer Landesliste. 2017 waren es insgesamt 587 Bewerberinnen und Bewerber. Auf den 24 zugelassenen Landeslisten stehen insgesamt 351 Männer und 187 Frauen.

Sieben Parteien in allen 38 Wahlkreisen wählbar

Die Parteien CDU, SPD, Grüne, FDP, AfD, Linke und Freie Wähler sind in allen 38 Wahlkreisen mit Kandidatinnen und Kandidaten vertreten. Die Parteien NPD, DKP, Bündnis21, Gesundheitsforschung und Team Todenhöfer treten jeweils nur mit einer Landesliste und nicht in den Wahlkreisen an. Die übrigen Parteien (dieBasis und Bündnis C) treten nur in einzelnen Wahlkreisen an. In elf Wahlkreisen gibt es sonstige Parteibewerber, 15 Einzelbewerberinnen und -bewerber stellen sich in zwölf Wahlkreisen zur Wahl.

Weitere Informationen zu den Wahlkreisen finden Sie hier im SWR Wahlkreischeck:

Baden-Württemberg

Ausgangslage, Herausforderungen und Kandidierende Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Die Wahlkreise im Check

Was sind die wichtigsten Fragen im Wahlkreis? Wer kandidiert hier direkt und wer hatte bei der vergangenen Bundestagswahl die Nase vorn? Dies und mehr hier im SWR Wahlkreischeck.  mehr...

Insgesamt 24 Parteien mit Landeslisten zugelassen

24 Parteien stehen zur Auswahl, teilte Landeswahlleiterin Nesch Ende Juli mit. Insgesamt hatten 26 Parteien ihre Bewerbung eingereicht. Die Liste der V-Partei und die WiR2020 Partei wurden jedoch nicht zugelassen, da nicht alle Unterlagen Frist-und Formgerecht eingereicht wurden.

Video herunterladen (6,3 MB | MP4)

Folgende Parteien wurden in Baden-Württemberg zugelassen:

  1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  3. Bündnis 90/Die Grünen (GRÜNE)
  4. Freie Demokratische Partei (FDP)
  5. Alternative für Deutschland (AfD)
  6. Die Linke (DIE LINKE)
  7. PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  8. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Eliteförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei)
  9. FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
  10. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  11. Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt (ÖDP)
  12. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NDP)
  13. DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB)
  14. Marxistische-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  15. Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  16. Basisdemokratische Partei Deutschlands (dieBasis)
  17. Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C)
  18. Bürgerbewegung für Fortschritt und Wandel (BÜRGERBEWEGUNG)
  19. diePinken/BÜNDNIS21 (BÜNDNIS21)
  20. Liberal-Konservative Reformer (LKR)
  21. Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  22. Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)
  23. Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  24. Volt Deutschland (Volt)

Deutlich weniger Frauen als Männer kandidieren

Auch wenn der Anteil der Frauen bei den Bewerbungen gestiegen ist, stammt nach wie vor nur etwa jede dritte Kandidatur von einer Frau, wie die Landeswahlleiterin mitteilte.

Den geringsten Frauenanteil der größeren Parteien weist die FDP aus. Bei den Liberalen stammt nur etwas mehr als jede zehnte (11,1 Prozent) Bewerbung von einer Frau, bei der Grünen dagegen mehr als die Hälfte (54,2 Prozent).

Älteste und Jüngste Kandidierende

Die älteste Bewerberin ist 82 Jahre und kandidiert für die Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt (ÖDP). Der älteste Bewerber ist 79 Jahre alt und Kandidat der Liberal-Konservative Reformer (LKR). Die jüngste Bewerberin und der jüngste Bewerber sind beide 18 Jahre und kandidieren für die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI).

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Alle Kandidatinnen und Kandidaten im Vergleich SWR Kandidatencheck zur Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg

Wer verbirgt sich hinter den Namen auf Ihrem Wahlzettel und welche Motivation steckt hinter der Kandidatur? Finden Sie die Kandidierenden in Ihrem Wahlkreis und vergleichen Sie die Positionen zu wichtigen politischen Themen.  mehr...

Baden-Württemberg

Ausgangslage, Herausforderungen und Kandidierende Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Die Wahlkreise im Check

Was sind die wichtigsten Fragen im Wahlkreis? Wer kandidiert hier direkt und wer hatte bei der vergangenen Bundestagswahl die Nase vorn? Dies und mehr hier im SWR Wahlkreischeck.  mehr...

Mehr bei tagesschau.de

Kugelschreiber der großen Parteien mit Miniaturfiguren (Foto: Imago, imago images / Christian Ohde)

Wahlprogramme im Vergleich Mit diesen Plänen werben die Parteien

Klimaschutz, Rente, Steuern und Corona-Schulden: Mit welchen Positionen gehen die Parteien in die Bundestagswahl? Wo sind die größten Unterschiede? tagesschau.de vergleicht die Pr…

STAND
AUTOR/IN