Kinder- und Jugendbücher der Verlagsgruppe Beltz aus Weinheim zum Thema Zukunft (Foto: Pressestelle, Verlagsgruppe Beltz aus Weinheim)

Steigende Preise und dünne Zeitungen

Verlage in BW leiden unter Papiermangel

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Der Herbst ist für die Buchbranche die wichtigste Jahreszeit. Händler, Drucker, Hersteller und Verlage klagen derzeit über einen Mangel an Papier, der für steigende Preise sorgt.

Viele neue Bücher kommen derzeit auf den Markt und die größte Buchmesse der Welt steht an: die Buchmesse in Frankfurt. Dort werden Branchenvertreter auch über den Papiermangel sprechen, der zu Verzögerungen führt und in der Schweiz schon für dünnere Zeitungen gesorgt hat.

Auch beim Beltz-Verlag in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) ist das Problem angekommen. Der Verlag produziert Kinderbücher, Belletristik, Fachbücher, Zeitschriften und Spiele für alle Altersklassen.

"Unsere Einkäuferinnen sagten mir, in den letzten 30 Jahren hatten sie noch nicht diese Verwerfungen. Das ist auch ein Feedback, das ich von anderen Druckereien bekomme."

Kampf um Papier und Pappe

Beim Beltz-Verlag fehlt nicht nur Papier, sondern auch spezielle Pappen aus China sind rar. Sie werden für Kinderbücher und Bucheinbände gebraucht.

Auch der Stuttgarter Ernst Klett Verlag, der viele Schulbücher herausgibt, beschäftigt sich auf seiner Internetseite mit dem Papiermangel. Dort antwortet Alexander Wolff, Bereichsleiter Einkauf beim Ernst Klett Verlag, auf die Frage, ob Schüler bereits auf Schulbücher verzichten müssen: "Nein, bislang gab es bei uns noch keinen dramatischen Engpass. Bis auf zwei Titel, die erst zwei Wochen verspätet ausgeliefert werden konnten, lagen alle Schulbücher pünktlich zum neuen Schuljahr vor."

Online-Versandhandel braucht Wellpappe

"Die Papierfabriken produzieren lieber Pappen für den Online-Handel. Also nicht für den Versand von Büchern, sondern für den Versand von Schuhkartons oder sonst was. Das ist wohl lukrativer als Druckpapier."

Viele Papierhersteller in Europa haben in den vergangenen Jahrzehnten dichtgemacht oder auf Rohmaterial für Wellpappe umgestellt. Wellpappe benötigt das bommende Online-Geschäft für den Versand. Seit 2016 sind so europaweit Kapazitäten von 8,2 Millionen Tonnen abgebaut worden. Allein der schwedische Papierriese Stora Enso nahm in Finnland 2020 über eine Million Tonnen holzfreies Papier vom Markt und will weitere Fabriken auf Verpackungskartons umstellen.

Mehr zum Thema

Ulm / Heidenheim

Preissteigerungen um bis zu 70 Prozent Weltweiter Papiermangel: Heidenheimer Unternehmer befürchtet Druckereisterben

Die Druckbranche steht derzeit massiv unter Druck, denn Papier ist zur Mangelware geworden. Das ist nicht nur für Druckereien schwierig, sondern auch für Verlage und Buchhandlungen.  mehr...

Mannheim

Lange Lieferzeiten Kurpfälzer Druckereien und Verlage leiden unter Papiermangel

Seit Monaten herrscht in Deutschland Papiermangel. Darunter leiden vor allem Verlage und Druckereien - auch bei uns in der Rhein-Neckar-Region.  mehr...

„BAG-Urteil Lohnfortzahlung: „Beschäftigte nicht im Regen stehen lassen“

BAG-Urteil: Arbeitgeber muss nicht für Lohnfortzahlung in der Krise aufkommen ++ Der Papiermangel kommt in den Verlagen an ++ Brief der Woche an die Frauen in der Union ++ Tipps von Knigge-Expertin Carolin Lüdemann ++ Schornsteinfeger Tim Knissel stellt seinen Job vor  mehr...

Arbeitsplatz SWR1

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG