STAND

Der Verband Deutsche Verkehrsunternehmen fordert, die Schulanfangszeiten in der Corona-Pandemie zu entzerren, um Busse und Bahnen zu entlasten. Die Beeinträchtigung wäre minimal, wenn die jüngeren Kinder gegen acht Uhr starten würden und die älteren zeitversetzt, sagte Präsident Ingo Wortmann den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Ministerien und Behörden müssten sich mehr damit auseinandersetzen wie Schüler in die Schule kommen.

STAND
AUTOR/IN