Martin Rupps (Foto: SWR, SWR/Kristina Schäfer)

Erstmals 2G-Regel im Südwesten. Ein Kommentar

Ungeimpfte müssen draußen bleiben

STAND
AUTOR/IN

Beim Filmfestival Ludwigshafen haben nur Geimpfte und Genesene Zutritt. Das findet Martin Rupps richtig, denn sie haben das notwendige medizinische Ticket gelöst.

In Deutschland geht das 2G-Gespenst um. Gemeint ist der Einlass in Restaurants und Konzerte nur für Personen, die gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Infektion genesen sind. Die Stadt Hamburg erlaubt bereits Gastronomen und Eventveranstaltern die Anwendung des Modells. Die baden-württembergische Landesregierung liebäugelt damit, genauso der Berliner Senat. Am Mittwoch erreicht das Gespenst Rheinland-Pfalz: Gäste des Filmfestivals Ludwigshafen müssen geimpft oder genesen sein. Das provoziert Widerspruch aus der ganzen Republik.

Die Stadt Hamburg erlaubt Gastronomen und Eventveranstaltern bereits die Anwendung der 2G-Regel (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Axel Heimken)
Die Stadt Hamburg erlaubt Gastronomen und Eventveranstaltern bereits die Anwendung der 2G-Regel picture alliance/dpa | Axel Heimken

Gegner des 2G-Modells fürchten eine Klassengesellschaft, in der Geimpfte und Genesene Privilegien genießen und die Übrigen sozial geächtet werden. Richtig, da entstehen zwei Gruppen oder meinetwegen auch zwei Klassen. Allerdings handelt es sich um keine Klassengesellschaft von Unterdrückern und Unterdrückten, wie sie Karl Marx und Friedrich Engels einst anprangerten. In Rede stehen Menschen, die freiwillig ein medizinisches Ticket für Restaurant- oder Konzertbesuche lösen, während andere darauf verzichten wollen. Von Willkür kann hier keine Rede sein. Das Virus selbst gibt die Spielregeln vor: Es trifft fast nur Ungeimpfte. Folglich kann ein Publikum von ausschließlich Geimpften darauf hoffen, gesund nach Hause zu kommen.

Für mein Dafürhalten teilt sich die Gesellschaft gerade nur vordergründig in Geimpfte und Ungeimpfte. Tatsächlich wird am Verhältnis von Rechten und Pflichten gezerrt, das bis jetzt eine mitteleuropäische Gesellschaft organisiert hat. Gegner des 2G-Modells wollen keine Pflichten mehr erfüllen. Ich darf ein Auto fahren, nachdem ich den Führerschein gemacht habe. Ungeimpfte, die auf Einlass im Kino oder beim Filmfestival pochen, wollen ohne Führerschein ans Steuer. Ihre persönliche Vorstellung von Freiheit endet erstmals nicht mehr dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt.

Ludwigshafen

Kurz vor der Eröffnung Shitstorm wegen 2-G-Regelung bei Filmfestival in Ludwigshafen

Das Festival des Deutschen Films auf der Parkinsel wird am kommenden Mittwoch eröffnet. Auf die Ankündigung, dass nur Geimpfte und Genesene auf das Gelände dürfen, gab es heftige Reaktionen.  mehr...

Mehr Meinungen im SWR

"Zwei Minuten": Die Kolumne zum Wochenende Meinung: Alles "Lumbung", oder was?

Antisemitismus-Skandal in Kassel: Trotzdem sollte das Documenta-Prinzip Lumbung uns inspirieren, wie wir die Chancen in unserer Gesellschaft gerechter verteilen, meint Marie Gediehn.  mehr...

Mehr Arme in Deutschland Meinung: Zu viel Armut, zu viel Reichtum

Die Zahl der von Armut Betroffenen in Deutschland ist auf ein Rekordhoch gestiegen, während gleichzeitig das Vermögen der Reichen wächst. Daran wird sich so bald nichts ändern, meint Stefan Giese.  mehr...

Sexuelle Belästigung in Landesbehörden Meinung: Opfer brauchen mehr als nur Debatten

Wie kann man Opfern von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz helfen, darum geht es im baden-württembergischen Innenausschuss. Diskutiert wird aber nur sehr oberflächlich, echte Hilfe für die Opfer ist nicht in Sicht, meint Kirsten Tromnau.  mehr...

STAND
AUTOR/IN